Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Viel los beim Wassersporttag am Allersee
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Viel los beim Wassersporttag am Allersee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 30.06.2019
Das machte riesigen Spaß – vor allem bei der Hitze: Kinder und Jugendliche beim Kanufahren im Rahmen des Wassersporttages am Allersee. Quelle: Foto: Britta Schulze
Allersee

Am Samstag öffneten sich die Türen der Vereinshäuser an der Südseite des Allersees zum dritten „Tag der Wassersportvereine“. Die Helfer des Wolfsburger Kanu-Klubs, des Yacht-Clubs Allertal, des Tauchclubs Wolfsburg sowie des Sportfischvereins führten die vielen interessierten Besucher in Sportarten wie Paddeln, Segeln, Angeln und Tauchen ein.

Wassersportarten ausprobieren und kennenlernen

„Wir wollen jedem die Möglichkeit geben, sich auszuprobieren und unsere Sportarten vorstellen“, so Oliver Paprotny, 1. Vorsitzender des Wolfsburger Kanu-Klubs. Ursprünglich sei die Veranstaltung entstanden, damit sich die Wolfsburger Wassersportvereine untereinander austauschen und ausprobieren können, aber seit letztem Jahr wird auch der Öffentlichkeit Zugang gewährt werden.

Die Vereine hatten Zelte am Allersee aufgebaut

Dazu sei man mit den Zelte direkt an den See gerückt, um die Fußgänger direkt ansprechen zu können. Die Gäste konnten sich über die verschiedenen Sportarten und Vereine informieren und unter Anleitung alles selbst mal ausprobieren. Besucher Sascha Mika fuhr mit dem Kanu: „Die Betreuung hier ist gut, man hat keinen Zeitdruck und fühlt sich sicher.“ Oliver Paprotny ergänzt: „Insbesondere zu Beginn lernt man schnell richtig zu rudern, zu paddeln oder auf dem Board zu stehen.“

Eine Bilder-Galerie zum Tag der Wassersportvereine:

Die Anliegervereine am Südufer des Allersee öffneten ihre Türen – und Besucher hatten die Chance, verschiedenste Sportarten auszuprobieren.

Neu in diesem Jahr waren die ersten Wolfsburger Meisterschaften im Stand-Up-Paddling. Am Nachmittag hatten die Besucher nach einer kurzen Trainingseinheit die Möglichkeit, in verschiedenen Wertungsklassen an dem Turnier teilzunehmen und eine abgesteckte Strecke auf dem Wasser in so kurzer Zeit wie möglich zu bewältigen. „Es ist spaßig und vor allem entspannend“, so Wettkampfteilnehmer Andreas Sowada. Teilnehmerin Wiebke Braun sagt: „Es hat beim ersten Ausprobieren schon gut funktioniert und da habe ich mich gleich angemeldet.“

Kanu-Club: Jeden Donnerstag gibt es ein offenes Schnupperpaddeln

„In den vergangenen Jahren gab es viel positive Rückmeldung, auch von vielen jungen Leuten“, berichtet Jana Wagenknecht, Schriftwartin des Kanu-Klubs. Sportarten wie beispielsweise das Drachenbootfahren, sei ein Teamsport und gemeinschaftlich Zeit im Freien zu verbringen sei eineder Vorzüge, so der erste Vorsitzende.

Für Jugendliche seien die Wanderfahrten interessant, die zweimal die Woche angeboten werden. Den Sommer über gibt es zusätzlich jeden Donnerstag um 17 und 18 Uhr ein offenes Schnupperpaddeln. „So können sich die Leute und speziell die Jugendlichen ohne Leistungsdruck bewegen und Spaß haben“, so Paprotny.

Von Kira Stock

Die Polizei sucht nach Autodieben: In der Nacht von Freitag zu Samstag verschwand vom VW-Parkplatz Wellekamp ein schwarzer Audi A 4 Avant.

30.06.2019

Die Polizei Wolfsburg kontrollierte den Wagen am Samstag im Schlesierweg/ Laagberg. Als sie den Alkohol im Atem des 27 Jahre alten Fahrers aus Rumänien rochen, musste der Mann pusten.

30.06.2019

Der 42-Jährige entdeckte das Feuer im Hehlinger Holz und alarmierte die Einsatzkräfte, die Schlimmeres verhinderten. Polizei und Feuerwehr warnen in diesem Zusammenhang davor, im Wald Kippen wegzuwerfen.

30.06.2019