Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VfL-Sänger Fabian Riaz tritt zum Duell an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VfL-Sänger Fabian Riaz tritt zum Duell an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 26.11.2018
Es wird spannend: Riaz tritt im Duell gegen Samuel Rösch an – mit „Still“ von Jupiter Jones.
Es wird spannend: Riaz tritt im Duell gegen Samuel Rösch an – mit „Still“ von Jupiter Jones. Quelle: FOOLPROOFED GmbH Agentur für Public Relations
Anzeige
Wolfsburg

Am Wochenende lauschten ihm mehr als 20 000 Stadionbesucher, jetzt ist erstmal wieder das Fernsehpublikum dran: Am Donnerstag, 29. November, um 20.15 Uhr ist der VfL-Fan und Sänger Fabian Riaz wieder auf Pro7 zu sehen. Bei „The Voice of Germany“ wird es nochmal richtig spannend für den 30-Jährigen.

Sein Konkurrent und er singen Ballade von Jupiter Jones

In der ersten Runde der Castingshow, den „Blind Auditions“, hat Riaz die Jury längst überzeugt. Doch die Konkurrenz wird immer härter. Am Donnerstag sehen die Zuschauer Riaz im „Battle“. Sein Gegner im Gesangwettstreit ist dann Samuel Rösch (24) aus Großrückerswalde – die beiden singen dann „Still“ von Jupiter Jones.

Zum Dank gab’s ein Trikot: Fabian Riaz sang live beim VfL-Spiel. Quelle: VfL-1

Und es wird wild: Vierer-Buzzer gegen Einzel-Buzzer, Jung gegen Alt, erfahrener Musiker gegen ungeschliffenen Rohdiamanten – die Coaches nehmen bei der Zusammenstellung der Duelle keine Rücksicht, bringen ihre Schützlinge mitunter an ihre Grenzen und erschaffen gemeinsam mit den Sängern große Musikmomente.

Zusätzlich verfügt jeder Coach über einen ‚Steal-Deal‘ mit dem er einem anderen Coach ein ausgeschiedenes Talent stehlen darf. Am Ende der Battles stehen zehn Talente pro Team in der nächsten Runde – den „Sing-Offs“!

Wird Michael Patrick Kelly weinen? Riaz hofft es

Fabian Riaz hat sich schon bei der „Blind Audition“ für Michael Patrick Kelly als Coach und Tutor entschieden und hofft darauf, sein Vorbild mit dem emotionalen Song zu berühren. „Ich möchte Michael Patrick ungern zum Weinen bringen. Aber wenn er es doch tut, haben wir mit dem Song alles richtig gemacht!“

Keine Tränen, aber begeisterten Applaus hat Riaz am Samstag beim Spiel des VfL Wolfsburg gegen den RB Leipzig geerntet: Da sang der Magdeburger die VfL-Hymne „Immer nur du“ live – im Rang und auf den großen Leinwänden.

Von Frederike Müller