Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Vergabe des Rockpreises: Jubel bei "Mirrors Act"
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Vergabe des Rockpreises: Jubel bei "Mirrors Act"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 23.06.2013
Rockpreis und Local Heroes: Im Finale traten sechs Bands gegeneinander an, darunter die Punkrocker von „Final Impact“. Die Sieger sind „Enemy Jack (u.)“ und „Mirrors Act“ (o.).
Rockpreis und Local Heroes: Im Finale traten sechs Bands gegeneinander an, darunter die Punkrocker von „Final Impact“ (u.). Die Sieger sind „Enemy Jack“ und „Mirrors Act" (o.). Quelle: Tim Schulze
Anzeige

„Es war ein ganz besonderer Wettstreit - nicht nur, weil alle Bands wirklich ganz hervorragend waren, sondern auch, weil die Stadt es ihnen ermöglicht hat, diesmal auf einer echten Bühne am Schloss aufzutreten“, so Matthias Klingebiel von der Musikschule, der das Newcomer-Festival gemeinsam mit Andreas Plate vom Hallenbad organisiert hatte.

„Alle Bands waren gut - wir haben nicht im geringsten damit gerechnet“, so Lennart Schütze, der gemeinsam mit Niklas Lenhardt, Sascha Lillie, Lars Abel und Lukas Jirschitzka „Mirrors Act“ bildet. Neben den fünf Tagen Tonstudio sind sie damit auch die Vorband von „Jupiter Jones“ beim Stadtgeburtstag. „Da haben wir echt noch was vor uns“, so Sänger Lenhardt.

Auch „Enemy Jack“ konnte jubeln: Sie gewannen die Herzen des Publikums - und vertreten Wolfsburg beim Local-Heroes-Wettstreit in Hannover. „Wir hoffen, dass uns ganz viele Wolfsburger dorthin begleiten“, so Sänger Daniel Tomas.

Im Finale standen außerdem noch die Bands Till Seifert and Band, Polarfieber, Schlusslicht und Final Impact. Sechs statt fünf Bands - „weil alle einfach so dicht beieinander lagen“, so Plate, der gemeinsam mit Klingebiel und den Musiklehrern Andreas Cemniak, Johannes Rosenberger und Robert Hunicke auch die Jury bildete.

kau