Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verfolgungsjagd in der Kreuzheide
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verfolgungsjagd in der Kreuzheide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 25.08.2019
Ohne Führerschein unterwegs: Die Polizei wollte in der Nordstadt einen Audi kontrollieren. Der Fahrer (18) gab ordentlich Gas.
Ohne Führerschein unterwegs: Die Polizei wollte in der Nordstadt einen Audi kontrollieren. Der Fahrer (18) gab ordentlich Gas. Quelle: picture alliance / Frank May
Anzeige
Nordstadt

Verfolgungsjagd in der Nordstadt: Eine Polizeistreife wollte am Samstag gegen 22.10 Uhr in der Kreuzheide einen Audi kontrollieren, in dem vier Personen saßen. Als der 18-jähriger Fahrer die Einsatzkräfte bemerkte, drückte er tüchtig aufs Gaspedal. Der Grund: Der junge Mann hat keinen Führerschein.

Er missachtete bei seiner Fluchtfahrt Verkehrszeichen und fuhr statt erlaubter 30 km/h flott mit Tempo 70 durch das Wohngebiet. Erst in einer Sackgasse endete die Flucht.

„Unter Missachtung von Anhaltesignalen durchfuhr er in der Spandauer Straße die dortige Tempo 30-Zone mit fast 70 Stundenkilometern und bog anschließend in die Prenzlauer-Berg-Straße ein“, erklärte die Polizei. In der Prenzlauer-Berg-Straße endete die Flucht in einer Sackgasse.

Damit nicht genug: Alle vier Auto-Insassen, darunter zwei Frauen, sprangen aus dem Fahrzeug und flüchteten zu Fuß in die Reinickendorfer Straße. Den 18-Jährigen konnten die Einsatzkräfte nach kurzer Verfolgung stellen. „Einen Führerschein besitzt er nicht“, so die Polizei. Den Autoschlüssel habe er sich ohne Wissens seiner Mutter genommen. Hinweise auf Alkohol-oder Drogenkonsum lagen nicht vor. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Von der Redaktion