Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VW legt für drei Wochen die Bänder und die Stadt lahm
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VW legt für drei Wochen die Bänder und die Stadt lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 21.07.2019
Gähnende Leere in der Porschestraße: Dass die Produktion bei Volkswagen dieses Jahr in den Werksferien komplett ruht, macht sich auch im Stadtbild bemerkbar. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Kneipen schließen, Bäcker und Apotheken kürzen ihre Öffnungszeiten, in der Fußgängerzone herrscht zeitweise fast gespenstische Leere: Es sind VW-Werksferien in Wolfsburg, und dieses Jahr macht sich die Urlaubszeit besonders bemerkbar, weil die Produktion im Werk drei Wochen lang komplett ruht.

Viele Kunden seien schlichtweg „außer Landes“

Vielerorts standen die Wolfsburger in den vergangenen Tagen vor verschlossenen Türen. Irish Pub und Altdeutsche Bierstube haben sich in den Betriebsurlaub verabschiedet, ebenso das Schreibwarengeschäft Haase in der Porschestraße. Die Bäckerei Leifert und die Porsche-Apotheke in der Fuzo informieren per Aushang über ihre verkürzten Öffnungszeiten in den Werksferien. Viele Kunden seien schlichtweg „außer Landes“, erklärt Leifert-Personalleiterin Nane Leifert.

Betriebsferien: Auch das Irish Pub passt sich an die Urlaubszeiten bei Volkswagen an. Quelle: Florian Heintz

„Die Porschestraße ist leerer geworden. Wir merken, dass weniger Kunden kommen“, bestätigt Matthias Lange, WKS-Geschäftsführer und Sprecher des Wolfsburger Einzelhandels. An eine komplette Produktionspause im VW-Werk sei man in den vergangenen Jahren nicht mehr gewöhnt gewesen – auch wenn dies früher üblich war. „Das ist eine gelernte Wirklichkeit in Wolfsburg“, sagt Lange. Dazu gehöre auch, dass viele Betriebe jetzt vorrangig die Urlaubswünsche von Mitarbeitern mit Werksangehörigen erfüllen. „Verringerte Öffnungszeiten bedeuten auch, dass man teils auf ein bis zwei Kräfte am Standort verzichten kann“, erklärt Leifert.

Für manche Betriebe lohne es sich jetzt zu schließen

Hotels und Gaststätten in Wolfsburg bekommen den Werksurlaub ebenfalls zu spüren – auch wenn nur einige ihren Betrieb komplett einstellen. „Natürlich ist die Ferienzeit und eine damit verbundenen Schließung der Industrie in Wolfsburg auch spürbar für die Hotellerie und Gastronomie, die Auslastung der Zimmer ist in den meisten Fällen niedriger“, sagt Florian Oswin Hary, stellvertretender Vorsitzender des Dehoga-Kreisverbandes. Für manche Betriebe lohne es sich jetzt zu schließen. Andere versuchten dagegen, Gäste mit Angeboten nach Wolfsburg zu locken oder sich attraktiv für die Daheimgebliebenen zu verkaufen.

Im Rest des Jahres profitiere der Handel „vom besonderen Umsatzpotenzial“

Die WMG bietet gezielt Veranstaltungen wie „Summer in the City“ für die Wolfsburger an, die es gerade nicht in die Ferne zieht. Der Werksurlaub mache sich grundsätzlich bemerkbar, sagt WMG-Sprecherin Rebecca Koch. Andererseits profitiere der Handel im Rest des Jahres „vom besonderen Umsatzpotenzial der Beschäftigten des Volkswagen-Konzerns“.

Nur in der Autostadt herrscht Hochbetrieb

Die Autostadt verbreitet zwar Urlaubsstimmung – allerdings nur für die Gäste, die es sich etwa an einem Strandbereich gemütlich machen können. Für die Mitarbeiter der Erlebniswelt sind die VW-Werksferien dagegen eine Zeit des Hochbetriebs. Dieses Jahr fallen das Sommerfestival und die Movimentos-Festwochen sogar zusammen. „Wir haben den großen Trubel noch vor uns“, sagt Autostadt-Sprecher Tobias Riepe. Auch die Fahrzeugauslieferung macht keine Pause, obwohl die Bänder im VW-Werk nebenan stillstehen.

Lesen Sie auch: VW verabschiedet Mitarbeiter mit Swing und Eis in den Werksurlaub

Lesen Sie auch: Volkswagen: Werksferien in 2020 beginnen erst Ende Juli

Von Florian Heintz

Eine Anwohnerin meldete Eichenprozessionsspinner an Bäumen in der Nähe von Spielgeräten. Die Berufsfeuerwehr Wolfsburg entdeckte nach eigenen Angaben vor Ort eine mögliche Gefahrenquelle – allerdings handelte es sich um ein Erdwespennest.

21.07.2019

Die Konzertreihe auf dem Hugo-Bork-Platz war am Wochenende wieder bestens besucht. Das Freiluft-Kino im Rahmen von „Summer in the City“ am Samstagabend musste die WMG wegen einer Unwetterwarnung absagen.

21.07.2019

Der Mann mit Kostüm, Rad und Banner hat am Samstag in der Innenstadt einige irritierte Blicke auf sich gezogen. Das hat es mit dem einsamen Aktivisten auf sich:

21.07.2019