Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unternehmen präsentieren sich auf digitaler Berufsorientierungsmesse Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Unternehmen präsentieren sich 2021 im November auf digitaler Berufsorientierungsmesse Wolfsburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 08.10.2021
So könnte ein virtueller Messestand aussehen: Unternehmen haben die Chance, sich bei der digitalen Berufsorientierungsmesse ihren künftigen Nachwuchskräften zu präsentieren.
So könnte ein virtueller Messestand aussehen: Unternehmen haben die Chance, sich bei der digitalen Berufsorientierungsmesse ihren künftigen Nachwuchskräften zu präsentieren. Quelle: MMO
Anzeige
Wolfsburg

Alles rund um Ausbildung, Job und Studium: Die digitale Berufsorientierungsmesse Wolfsburg startet wegen Corona zum zweiten Mal im Netz. Jugendliche können vom 15. bis 19. November auf der virtuellen Messe zahlreiche Unternehmen aus der Region kennenlernen und sich über Ausbildungsplätze oder Studienangebote informieren. Aussteller können sich noch bis zum 1. November anmelden.

Die digitale Berufsmesse Wolfsburg findet unter dem Dach des Programms „Berufsorientierung in Wolfsburg“, kurz BOWOB, statt. Mit BOWOB unterstützen Allianz für die Region, Agentur für Arbeit Helmstedt, Jobcenter Wolfsburg und Bildungsbüro Stadt Wolfsburg die Jugendlichen gezielt beim Einstieg ins Berufsleben.

Virtuelle Messehalle wird zum zweiten Mal errichtet

Die virtuelle Messe wurde 2020 erstmals vom Verlag Madsack Medien Ostniedersachsen (MMO), zu dem auch die WAZ gehört, und anderen Partnern angeboten. „Die digitale Version ist keine pandemiebedingte Notlösung, sondern punktet durch eigene Stärken. So können die Schülerinnen und Schüler mehrmals die Messe besuchen und die Aussteller täglich ihre Schwerpunkte wechseln“, so Bernd Manthey, Leiter Berufliche Orientierung und Nachwuchssicherung der Allianz für die Region.

Als Premiumpartner konnte in diesem Jahr die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg gewonnen werden. Daniela Neuschulz, Personalreferentin der Sparkasse, möchte möglichst viele Jugendliche animieren, bei der virtuellen Messe dabei zu sein. „Der Kontakt bei der digitalen Messe ist schneller, unkomplizierter und zeitgemäßer. Allerdings ersetzt ein Chat nicht das persönliche Gespräch, welches uns sehr am Herzen liegt“, so Neuschulz.

Wie bei einer „echten“ Berufsfindungsbörse: Die digitale Berufsorientierungsmesse öffnete im Jahr 2020 zum ersten Mal. Quelle: VfL Wolfsburg

Im vorherigen Jahr standen 41 Firmen, Dienstleister, Schulen, Hochschulen, Banken und Handwerksbetriebe in der Messehalle. Die Internetseite wurde fast 50 000 Mal aufgerufen. „Wir freuen uns, dass wir den Unternehmen und den Jugendlichen wieder das digitale Format anbieten können und hoffen, dass es erneut so gut angenommen wird“, sagt WAZ-Verkaufsleiterin Nicole Stuhlmüller.

Aussteller können sich für die digitale Berufsmesse anmelden

Die digitale Messe biete vor allem kleineren Betrieben, die bislang nicht an Präsenzmessen teilnehmen konnten, eine optimale Möglichkeit, sich zu präsentieren. „Für die Aussteller bedeutet eine virtuelle Variante einen kleineren Aufwand, um die Ausbildungsplätze zu präsentieren. Und dennoch lernen sie viele Bewerber kennen“, so Stuhlmüller.

Digitale Messe: Infos und Anmeldung

Die digitale Berufsorientierungsmesse findet vom 15. bis 19. November statt. Im Internet unter www.waz-online.de/bowob können sich Unternehmen über ein Formular anmelden. Die Aussteller können sich auch direkt an die WAZ wenden. Ansprechpartnerin ist Melanie Filice, Telefon (05361) 200130; E-Mail: m.filice@mmo-niedersachsen.de.

Aussteller können sich ab sofort über ein Online-Formular für die digitale Berufsmesse anmelden. Auf der Seite tragen die Unternehmen ihre Daten ein und wählen ein Layout für ihren Messestand aus. Zudem können Fotos und Videos beispielsweise über die Geschichte des Unternehmens oder den angebotenen Job hochgeladen werden. Neu ist in diesem Jahr zum Beispiel die Möglichkeit für Aussteller, Livevorträge anzubieten.

Digitale Berufsorientierungsmesse ist jederzeit geöffnet

Berufsanfänger können im Live-Chat Fragen zu Ausbildungsdauer oder Schulabschluss stellen und anschließend die Bewerbungsunterlagen abschicken. Die Jugendlichen besuchen die virtuelle Messe alleine, zusammen mit ihren Eltern oder mit ihrer Klasse. Das Besondere an einer virtuellen Berufsorientierungsmesse: Schulabgänger können sich rund um die Uhr umschauen – und immer wieder kommen. Der Besuch ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig