Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unterm Sternenhimmel: Sci-Fi-Autor Dietmar Dath liest im Planetarium
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unterm Sternenhimmel: Sci-Fi-Autor Dietmar Dath liest im Planetarium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 09.11.2019
Dietmar Dath: Der Science Fiction-Autor las am Freitagabend im Planetarium. Quelle: Roland Hermstein
Klieversberg

Science Fiction unterm Sternenhimmel – das passt. Im Rahmen der „Lesetage“ im Hallenbad las Autor und Feuilleton-Redakteur (“Frankfurter Allgemeine Zeitung“) Dietmar Dath am Freitagabend im Planetarium Texte aus zwei seiner Bücher vor. Anschließend beantwortete er Fragen aus dem Publikum.

Die Komponistin Cordula Späth spielt gleich in mehreren seiner Bücher mit. So ist sie auch ein verbindendes Element von „Neptunation“ und „Du bist mir gleich“ – beide 2019 erschienen. Damit macht Dietmar Dath auch gleich eine große Chance des Genres Science Fiction deutlich: „Im Kopf entsteht eine ganze Welt.“ Losgelöst von den Ketten realistischer Literatur, auch wenn viele Science Fiction-Autoren mit realistischen Elementen spielen, sie als Bezugspunkte in ihrer phantastischen Welten setzen. So wie es Dath mit der Komponisten Cordula Späth tut.

„Ich fange immer mit dem Ende an“

Die übrigens in einem früheren Buch von ihm längst gestorben ist – „ich fange immer mit dem Ende an“, verriet er einem Fan. Auch seine Figuren haben ganz reale Wurzeln: „Ich nehme mir Leute, die ich kenne, und verfremde sie, so dass sie nicht mehr erkennbar sind.“ Seine Bücher, seine Figuren, seine Arbeitsweise – alles folgt dem Prinzip: „Alles ist miteinander verbunden.“

Übrigens auch Literatur und Naturwissenschaften – ebenfalls ein Grundprinzip der Science Fiction. So geht Alex auf eine lange Reise – im Tiefschlaf im Zug ins Jenseits. Ihren Sohn Christian holt – wer sonst? – Cordula Späth ins Raumschiff und schickt ihn durch die Luftschleuse ins Weltall. Hier fühlt er zum ersten Mal die Bedeutung von „Freiheit“.

Freiheit unterm Sternenhimmel

Wo, wenn nicht unterm Sternenhimmel im Planetarium, lässt sich das als Zuhörer nachempfinden? Auch, wenn man die Bücher nicht gelesen hat.

Von Carsten Bischof

Als vor 30 Jahren die Grenze fiel, arbeitete Jürgen Gückel im Braunschweig-Büro von Madsack, das auch für die Wolfsburger Allgemeine aus der Löwenstadt berichtete. Er war am 9. November der erste Journalist am Grenzübergang Marienborn.

09.11.2019

Weihnachtsmärkte gibt es wie Sand am Meer. In der Region Wolfsburg, Gifhorn und Peine lassen sich aber auch einige finden, die sich etwas abheben von den anderen. Wir haben drei besondere Märkte gefunden.

09.11.2019

Bald ist sie wieder da, die Zeit des geselligen Adventsbummels. Manche Weihnachtsmärkte zielen nur auf den Trink- und Ess-Konsum der Gäste, andere warten auch mit schönem Kunsthandwerk auf. Was halten Sie von diesem Trubel. Was ist Ihre Meinung? Wer an unserer WAZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

09.11.2019