Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unglaublich: Kunde sprüht Kassierer Pfefferspray ins Gesicht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unglaublich: Kunde sprüht Kassierer Pfefferspray ins Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 27.05.2019
Pfefferspray-Attacke: Unvermittelt sprühte der Kunde dem Kassierer mitten ins Gesicht. Quelle: Archiv
Hattorf

Unglaublicher Vorfall am Samstagabend gegen 17.30 Uhr im Supermarkt an der Plantage in Hattorf: Ein Kunde bezahlte sein Getränk, da zückte dieser plötzlich ein Pfefferspray und sprühte es dem Kassierer (18) wortlos mitten ins Gesicht. Danach verließ der Angreifer den Markt und flüchtete in Richtung Heiligendorfer Straße.

Täter war zum zweiten Mal im Markt

Das 18 Jahre alte Opfer wurde durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt und mit einem Krankenwagen ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert. Besonders merkwürdig an dem Fall: Der Täter war bereits 10 Minuten vor der Tat, also gegen 17.20 Uhr, schon einmal in dem Getränkemarkt und hatte sich dort ein Getränk gekauft.

Laut Polizeibericht hatte der Täter seinen Einkauf ordnungsgemäß bezahlt. Der Gesuchte ist etwa 1,60 Meter groß, ungefähr 35 bis 40 Jahre alt, hat einen dunklen Teint und war mit einer grünen Weste und einem dunklen T-Shirt darunter bekleidet. Auf dem Kopf trug er eine Schirmmütze.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Da zu dem Zeitpunkt des Übergriffs im dem Getränkemarkt, wie auch in dem daneben befindlichen Lebensmitteldiscounter und dazugehörigem Parkplatz reger Besucherverkehr herrschte, hofft die Polizei darauf, dass andere Kunden den Vorfall und den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben. In welche Richtung er nach der Heiligendorfer Straße verschwunden ist, ist noch unklar.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Jetzt wird wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann ermittelt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Wolfsburg unter der Telefon 05361/4646-0 entgegen.

Von der Redaktion

Schleif und Kratzspuren auf einer Länge von 1,50 Meter, Schaden von mindestens 3000 Euro: Ein Skoda Oktavia, geparkt an der Steinumer Straße in Beienrode, ist am Samstagabend offenbar von einem anderen Auto gerammt worden. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

27.05.2019

Gottesdienste müssen nicht immer in der Kirche stattfinden – seit vielen Jahren schon findet am Himmelfahrtstag in Wolfsburg ein Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Die Gläubigen versammeln sich auf dem Klieversberg mit herrlichem Blick auf die Stadt.

27.05.2019

Er habe nur ein Bier getrunken, gab der Fahrer bei einer Polizeikontrolle in Danndorf an. Ein Alkoholtest ergab jedoch 1,45 Promille. Konsequenz: Der 36 Jahre alter Polo-Fahrer musste seinen Führerschein abgeben.

27.05.2019