Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ungewöhnliche Erziehungsmaßnahme: Mutter zeigt Sohn an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ungewöhnliche Erziehungsmaßnahme: Mutter zeigt Sohn an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 29.04.2019
Verfahren eingestellt: Das Amtsgericht verhandelte einen ungewöhnlichen Fall. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Ein junger Mann bestellt im Internet eine Jacke auf den Namen seiner Mutter – aus Versehen, wie er sagt. Die Mutter zeigt ihn deshalb an. Diesen kuriosen Fall verhandelte am Montag das Wolfsburger Amtsgericht.

Der 20-Jährige, der bei seiner Mutter lebt, erklärte, ihm sei ein „Fehler“ unterlaufen. Der Internetbrowser am gemeinsamen Computer habe das Bestellformular automatisch ausgefüllt. Ihm selbst sei nicht aufgefallen, dass dort der falsche Name stand.

„Warum haben Sie denn gar nicht darüber gesprochen?“

Die Jacke kam an, die Rechnung über gut 250 Euro auch – allerdings eben an die Mutter. Sie stellte daraufhin Strafanzeige wegen Computerbetrugs gegen ihren Sohn. „Warum haben Sie denn gar nicht darüber gesprochen?“, wollte die Richterin wissen. Denn der Sohn hatte erst von der Anzeige erfahren, als die Ladung des Amtsgerichts kam. „Wir haben oft Streit und reden nicht viel miteinander“, erklärte der junge Wolfsburger.

So auch im Gerichtssaal, in dem die Mutter zwar als Zeugin auftrat, aber keine Aussage machte. Auf Nachfrage bestätigte sie jedoch, dass der Sohn ihr das Geld gegeben und sie die Rechnung beglichen habe. „Merkwürdig gelaufen“, bemerkte die Richterin befremdet, stellte das Verfahren ein und ermahnte den Angeklagten lediglich, beim nächsten Mal besser aufzupassen.

Strafanzeige als erzieherischer Schuss vor den Bug

Nach der Verhandlung verließen Mutter und Sohn das Gebäude dann immerhin gemeinsam und sprachen auch miteinander, wenn auch etwas zerknirscht wirkend. Es sei alles wieder in Ordnung, nickten beide. „Das ist normal bei uns, wir haben unsere kleinen Streitereien“, gab der Sohn an. Und seine Mutter bestätigte: Die Anzeige sei eher ein Warnschuss gewesen.

Von Frederike Müller

Auf der Vereinssitzung des VfL Wolfsburg Gesamtvereins wurde das Präsidium im Amt bestätigt. Auch über das große Bauprojekt am Elsterweg wurde gesprochen, genauso wie über Strukturänderung in der Vereinsführung.

29.04.2019

Dieser Krimi-Klassiker zieht auch heute noch das Publikum in seinen Bann: Mit ihrer szenischen Lesung von „Der dritte Mann“ begeisterten Danny Richter und Roland Kalweit bei der Crimetime im Wolfsburger Kulturzentrum Hallenbad – und dabei war das Publikum ordentlich gefordert.

29.04.2019

Unverschämt und ehrlich: Mit Alltagshumor, Gedichten und jeder Menge Musikeinlagen begeisterte Kabarettist Hans-Werner Olm die Zuschauer im Wolfsburger Kulturzentrum Hallenbad. Ohne jegliche political correctness oder Rücksichtnahme auf einzelne. Da fragte man sich als Zuschauer schon so manches Mal: „Darf ich jetzt wirklich lachen?“

28.04.2019