Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unfall bei Flechtorf: Motorradfahrer schwer verletzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unfall bei Flechtorf: Motorradfahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 23.01.2020
Drei Menschen verletzt, einer davon schwer: Der Motorradfahrer wurde ins Klinikum gebracht. Quelle: Feuerweh Flechtorf
Anzeige
Flechtorf

Schwerer Unfall auf der Landesstraße 295 bei Flechtorf: Am Mittwochnachmittag stießen ein Motorrad und ein Fahrzeug zusammen. Dabei erlitt der 30 Jahre alte Motorradfahrer aus Wolfenbüttel schwere Verletzungen. Auch der 53-jährige Passat-Fahrer aus Braunschweig sowie sein 22-jähriger Beifahrer trugen Verletzungen davon. Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sperrten die Unfallstelle – und ein Autofahrer fiel besonders negativ auf...

Hier eine Bildergalerie zum Unfall auf der L 295:

Bei einem Unfall auf der L 295 bei Flechtorf erlitt ein 30-Jähriger schwere Verletzungen. Die Feuerwehr Flechtorf leistete Hilfe.

Da beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle ein Verkehrs-Chaos herrschte, führte die Feuerwehr - in Absprache mit der Polizei - zuerst die Verkehrsreglung durch. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die L 295 voll gesperrt. „Dabei ist ein Verkehrsteilnehmer besonders negativ aufgefallen“, schildert Flechtorfs Feuerwehrsprecher Rainer Madsack. Der Autofahrer missachtete die Vollsperrung und versuchte über den Grünstreifen an der Einsatzstelle vorbeizukommen. Wegen der vielen Einsatzfahrzeuge gelang dies aber nicht. „Auf sein Fehlverhalten angesprochen gab er sinngemäß an: Er müsse zu einem Vortrag nach Wolfsburg und habe es eilig, man können die Fahrbahn ja mal frei machen“, schildert Madsack. Die Polizei nahm sich dann dem ungeduldigen Mann an, was folgte war eine Belehrung.

Suzuki überholte den Passat

Den polizeilichen Ermittlungen nach war der 53-Jährige in Richtung Lehre unterwegs, als er um 17.30 Uhr an der Einmündung zu K 33 mit seinem Passat bei Grün über die Ampel fuhr – und nach wenigen Metern verbotenerweise hinter einer Verkehrsinsel sein Fahrzeug wenden wollte. Der 30-Jährige mit seiner Suzuki folgte dem Passat zunächst und setzte dann von Zeugen beobachtet spontan zum Überholen an. Hierbei fuhr der Wolfenbütteler ebenfalls unerlaubt links auf die Gegenfahrbahn, um an der linken Seite der Verkehrsinsel vorbeizufahren.

Motorradfahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert

Bei dem heftigen Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer auf die Fahrbahn geschleudert und blieb am Straßenrand verletzt liegen. Rettungssanitäter brachten den Schwerverletzten ins Wolfsburger Klinikum. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Schaden liegt bei rund 3000 Euro.

Von der Redaktion