Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unbekannter greift Türsteher im Kaufhof von hinten mit Messer an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unbekannter greift Türsteher im Kaufhof von hinten mit Messer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 10.01.2020
Hofft auf Zeugenhinweise: Die Polizei sucht nach dem unbekannten Messer-Angreifer von Sonntagmorgen. Quelle: Dillenberg
Stadtmitte

Ein noch unbekannter Täter hat im Wolfsburger Kaufhof einen Türsteher von hinten mit einem Messer attackiert. Dank seiner Schutzweste blieb das Opfer unverletzt – nun sucht die Polizei Zeugen, die den Angriff am frühen Sonntagmorgen beobachtet haben.

Eine verstärkte Weste verhinderte Verletzungen

Den Ermittlungen nach fiel der Unbekannte dem Opfer bereits vor der Tat auf. Als der 27-jährigen ihm der Zutritt in eine Gaststätte versagte, verschwand der Unbekannte zunächst. Gut eine Stunde später, um 6.20 Uhr, sei er wiedergekommen, so das Opfer, und habe plötzlich mit einem Messer von hinten auf ihn eingestochen. Nur seine mit Metall verstärkte Weste habe eine Verletzung verhindert, erläutert der 27-Jährige bei der Anzeigenaufnahme. Nach dem Schlag habe der Wolfsburger sich umgedreht und den Täter mit einem Messer mit offener Klinge in der Hand davonlaufen sehen.

Die Polizei bittet um Hinweise

Der schlanke Täter sei etwa 25 Jahre alt, 170 cm groß und habe dunkle Hautfarbe. Der Gesuchte habe zunächst eine rote runde Wintermütze und später bei der Tat einen dunklen Kapuzenpullover getragen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer (053 61) 4 64 60 entgegen.

Von der Redaktion

Die Technik ist offenbar Fluch und Segen zugleich: Nähert sich der Fahrer seinem Auto öffnet sich dieses automatisch, zum Starten muss nur ein Knopf gedrückt werden. Die Kehrseite von Keyless Go: Die Technik macht es gewieften Dieben offenbar einfach: Diesmal ist ein VW-Bus verschwunden: Wert: 52 000 Euro.

10.01.2020

Volkswagen rüstet seine Kraftwerke von Steinkohle auf Erdgas um. Dafür brauchen die Kraftwerke riesige Abhitzekessel. Genau die bekommen sie jetzt auch.

10.01.2020

Trotz gesunkener Teilnehmerzahl bleibt die Ortsgruppe optimistisch und plant neue Kampagnen. „Die Aktionsformen werden sich aber verändern“, kündigt ihr Sprecher Žan Vidmar Zorl an.

10.01.2020