Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Umfrage: Was tun die Wolfsburger für den Klimaschutz?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Umfrage: Was tun die Wolfsburger für den Klimaschutz?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 04.11.2021
Umfrage: Das Thema Klimaschutz ist im Alltag der Teilnehmer angekommen.
Umfrage: Das Thema Klimaschutz ist im Alltag der Teilnehmer angekommen. Quelle: Niklas Jan Engelking
Anzeige
Wolfsburg

Können die Ziele des Pariser Klimaabkommens noch eingehalten werden? Die Frage wird gerade auf dem Klimagipfel in Glasgow von über 120 Staatschefs diskutiert. Wie wichtig das Thema ist, hat in Deutschland auch die Flutkatastrophe in Ahrtal gezeigt.

Doch nicht nur die Regierungen müssen mehr für den Klimaschutz tun, auch jeder Einzelne kann in seinem Alltag die Ressourcen schonen. Die WAZ hat in der Fußgängerzone nachgefragt, wie die Wolfsburger das Klima schützen.

Magrid Klauke (81) aus der Nordstadt

„Wir sind vom alten Schlag und sparen eigentlich immer, natürlich auch für die Umwelt. Ich fahre grundsätzlich mit dem Fahrrad in die Stadt, außerdem verzichten ich und mein Ehemann darauf, jeden Tag zu duschen.“

Magrid Klauke (81) aus der Nordstadt Quelle: Niklas Jan Engelking

Sarina Schätz (34) aus dem Hellwinkel

„Ich betreibe akribische Mülltrennung, ich versuche, meinem Kind seine Schulmahlzeiten möglichst unverpackt mitzugeben, vermeide Kurzstrecken mit dem Auto und konsumiere nur Getränke aus Glasflaschen.“

Sarina Schätz (34) aus dem Hellwinkel Quelle: Niklas Jan Engelking

Hans-Heinrich Busse (70) aus Hillerse

„Ich habe mein Leben lang kein Auto besessen und fahre auch grundsätzlich kein Auto. Wenn ich finanziell die Möglichkeit dazu hätte, würde ich auch gerne klimaschonender heizen.“

Hans-Heinrich Busse (70) aus Hillerse Quelle: Niklas Jan Engelking

Tanja Krüger (49) aus dem Eichelkamp

„Wir haben alte Elektrogeräte gegen neue, umweltschonendere ersetzt und haben jetzt auch Energiesparlampen. Insgesamt versuchen wir, weniger Strom und weniger Wasser zu verbrauchen.“

Tanja Krüger (49) aus dem Eichelkamp Quelle: Niklas Jan Engelking

Eleonore Poppe (66) aus dem Hellwinkel

„Um Strom zu sparen, schalte ich nachts alles aus, den Fernseher trenne ich sogar jede Nacht vom Strom. Das kommt natürlich auch dem Klima zugute.“

Eleonore Poppe (66) aus dem Hellwinkel Quelle: Niklas Jan Engelking

Und was tun Sie für das Klima? Kommentieren Sie diesen Beitrag auf unserer Facebook-Seite.

Von Niklas Jan Engelking