Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Hand in Hand“: Benefiz mit bunten Programm
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Hand in Hand“: Benefiz mit bunten Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 19.08.2018
Musik auf der Bühne und Spaß mit den Ghostbusters Niedersachsen: Die Benefiz-Aktion „Hand in Hand für Kinder der Region“ trumpfte wieder mit einem bunten Programm auf.
Musik auf der Bühne und Spaß mit den Ghostbusters Niedersachsen: Die Benefiz-Aktion „Hand in Hand für Kinder der Region“ trumpfte wieder mit einem bunten Programm auf. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Kreuzheide

„Das war nicht so geplant, hat sich dann aber in diese Richtung entwickelt, auch weil wir viele Helfer hatten“, freute sich der Vorsitzende Frank Jödicke. Nur über den Bekanntenkreis und vor allem über das Internet hatte der Verein zur Teilnahme am Turnier aufgerufen.

Erfolgreiche Mundpropaganda

Viele Fußballvereine, darunter auch Frauenmannschaften wie etwa von Eintracht Braunschweig nahmen teil und auch andere Grupperiungen wie die benachbarte Freikirche oder der Box-Club 62 Peine. „Einige kommen sogar aus Potsdam. Ein Schiedsrichter ist aus München angereist“, sagte Frank Jödicke.

In der Mannschaft des Vereins spielten unter anderem Florian Krause, der die Veranstaltung auch tatkräftig unterstützte sowie „Big Brother Klaus“, der anschließend auch auf der Bühne stand und das musikalische Programm mitgestaltete.

Unterhaltung auf und vor der Bühne

Mehr als 20 Acts waren für die Bühne organisiert worden. Dabei gab es nicht nur Live-Musik, sondern auch Zumba zum Mitmachen, eine Aufführung der Tanzjugend des VfR Eintracht Nord, Musik vom DJ und vieles weiteres.

Musik auf der Bühne und Spaß mit den Ghostbusters Niedersachsen: Die Benefiz-Aktion „Hand in Hand für Kinder der Region“ trumpfte wieder mit einem bunten Programm auf. Quelle: Bisch

Als Walking Acts waren unter anderem die Ghostbusters Niedersachsen da und der Star-Wars-Fanclub „The Northern Post“. Mit denen ließen sich die Spieler und die Besucher gerne fotografieren.

So war es ein bunter Nachmittag mit vielen spannenden Fußballspielen, Musik, Quadbike-Touren und vielem mehr. Am späten Abend ging es bei der Aftershow-Party noch einmal so richtig ab, da konnten auch die Organisatoren endlich richtig feiern, was sie ausgelassen taten nach diesem so erfolgreichen Tag.

Von Robert Stockamp