Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Turbulente Komödie: Darsteller wechseln Rollen im Sekundentakt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Turbulente Komödie: Darsteller wechseln Rollen im Sekundentakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.12.2019
Weihnachten auf dem Balkon: Die Komödie kam hervorragend beim Wolfsburger Publikum an. Quelle: Robert Stockamp
Stadtmitte

Einen heiteren Abend mit zum Teil bitterbösen Familiengeschichten erlebten die Besucher im fast ausverkauften Scharoun Theater am Mittwochabend mit Jürgen Wölffers Inszenierung der französischen Komödie „Weihnachten auf dem Balkon“.

Familien feiern Weihnachten in einem Pariser Mietshaus

Es war ein turbulent: In zwei nebeneinander liegenden Wohnungen in einem Pariser Mietshaus feiert jeweils eine Familie Weihnachten. Mehr als die Balkone bekam der Zuschauer nicht zu sehen, aber die Darsteller gaben bei ihren jeweiligen Ausflügen auf den Balkon genug preis, dass man sich lebhaft vorstellen konnte, wie es in den Wohnungen zuging.

Und zu erleben gab es genug. Denn in beiden Fällen war es mehr Pflicht als Freude, die Verwandtschaft einzuladen. Da war der Vater des spießigen Sohns, der gern mal einen zu viel nimmt, der lebhafte Bruder, der aus allem einen Spaß macht, die gestresste Ehefrau, die zwanghaft ein perfektes Fest möchte.

Im Sekundentakt wechselten Schauspieler Rollen und Kostüme

Dann gab es noch die hochschwangere Hausfrau, den Grufti-Teenager und noch ein paar Figuren mehr. Die wurden alle von den sechs Schauspielern Harald Effenberg, Adisat Semenitsch, Jean-Philippe Adabra, Tino Führer, Dela Dabulamanzi und Oliver Dupont gespielt. Beinahe im Sekundentakt wechselten die Schauspieler Rollen und Kostüme.

Sechs Schauspieler besetzten alle Rollen – und wechselten Kostüme und Perücken im Sekundentakt. Quelle: Robert Stockamp

Das funktionierte hervorragend. Dafür waren drei Maskenbildner ständig hinter der Bühne beschäftigt. In einer Szene allerdings schallte das Gelächter nicht nur aus dem Publikum, sondern auch von der Bühne. Tino Führer stürzte in einer Szene mit der falschen Perücke aus der Tür und brachte Mitspielerin Dela Dabulamanzi aus dem Konzept. Aber nachdem sich beide zur großen Freude des Publikums ausgelacht hatten, spielten sie souverän weiter.

Weihnachten auf dem Balkon“: Geschichte von Gilles Dyrek

Die Geschichte von Gilles Dyrek war im typischen französischen Humor skurril überdreht, aber immer im erträglichen Maß und sehr unterhaltsam. Natürlich waren die einzelnen Protagonisten relativ einfach gestrickt. Aber immerhin mussten die Darsteller auch gefühlte hundert Mal die Rollen wechseln, was sie sehr gut machten.

Weihnachten auf dem Balkon“wurde mit großem Applaus vom Publikum bedacht. Auch die Maskenbildner wurden am Ende mit auf die Bühne geholt; zu recht, denn sie hatten ebenfalls einen großen Anteil am Gelingen der Aufführung.

Von Robert Stockamp

Das Erasmus+-Programm bringt Schüler aus ganz Europa zusammen. Zum Auftakt des neuen zweijährigen Programms fand ein große Veranstaltung am Ratsgymnasium Wolfsburg statt.

12.12.2019

Eine magere Beute machten Einbrecher bei einem Diebeszug am Schachtweg in Wolfsburg: In einer Arztpraxis ließen sie zwei Geldkassetten mitgehen, die allerdings leer waren. Dafür dürften die Täter einen hohen Schaden hinterlassen haben.

12.12.2019

Ein Rentner betritt die Bank und will einen hohen Geldbetrag für seine Enkelin abheben. Dort sieht er ein Plakat, das vor Betrügern warnt, die sich am Telefon als Verwandte ausgeben. War das wirklich seine Enkelin am Telefon? Die Polizei hofft, dass ihre Aufklärungskampagne mögliche Betrugsopfer alarmiert.

12.12.2019