Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Trickbetrüger scheitern an pfiffiger Seniorin (90)
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Trickbetrüger scheitern an pfiffiger Seniorin (90)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 15.01.2020
Bei Anruf Betrug: Enkeltrick-Betrügereien haben weiter Konjunktur. Quelle: dpa
Anzeige
Wolfsburg

Trickbetrüger sind mit dem Versuch gescheitert, eine 90 Jahre alte Wolfsburgerin um 18.000 Euro zu erleichtern. Eine unbekannte Täterin hatte am Dienstag bei der Seniorin angerufen und sich als Enkelin der Frau ausgegeben.

Die Tochter der Rentnerin alarmierte die Polizei

Die 90-Jährige wurde schon stutzig, als ihre angebliche Enkelin nicht mit der ihr bekannten Stimme sprach. Als zudem die Anruferin auch noch dringend 18.000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung in Braunschweig verlangte, entgegnete die Seniorin „Wer hat denn so viel Geld zu Hause“ und legte auf. Danach schilderte die Rentnerin diesen Anruf telefonisch ihrer Tochter, der Mutter der Enkelin, die sofort die Einsatzzentrale der Polizei per Notruf informierte.

Anzeige

Lesen Sie auch: Enkeltrick: Warum die Polizei die Fälle nicht lösen kann

„Trickbetrüger versuchen mit dieser als Enkeltrick bekannten Masche schon lange Jahre an das Geld insbesondere älterer Mitmenschen zu gelangen“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Erst im vergangenen November hatten Betrüger 15.000 Euro von einer Wolfsburger Seniorin ergaunert. Daher rät die Polizei, stets im Familien- und Bekanntenkreis die Seniorinnen und Senioren zu sensibilisieren. Mit einem Anruf bei der tatsächlichen nahen Verwandten werden die Betrüger schnell als Straftäter entlarvt.

Von der Redaktion