Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Trauernde Männer kochen zusammen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Trauernde Männer kochen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 09.05.2019
Kommt prima an: „Kochen für trauernde Männer“ macht Roland Mook und Bianca Sahnoun viel Spaß. Quelle: Sylvia Telge
Anzeige
Stadtmitte

Männer können oft nicht so gut kochen. Das machen häufig die Frauen. Wenn die stirbt, haben diese Männer nicht nur mit der Trauer zu kämpfen, sondern können sich außerdem kein vernünftiges Essen zubereiten. Das neue Angebot „Kochen für trauernde Männer“ des Hospizhauses soll helfen.

Vorläufer war das „Koch für Witwer“

Vorläufer war der Kursus „Kochen für Witwer“, der durch eine Spende ermöglicht wurde. Dreimal trafen sich die Männer in der Küche des Hospizhauses, dann war Schluss. „Die Teilnehmer waren aber so begeistert, dass sie weitermachen wollten“, erzählt Bianca Sahnoun, ehrenamtliche Helferin des Hospizhauses. Deshalb sprang sie ein.

Anzeige
Trauernde Männer kochen zusammen: Der Kursus „Kochen für Witwer" kam bei den Teilnehmern gut an. Quelle: Hospizhaus Wolfsburg

Sie spricht mit den Männern ab, was gekocht wird, zeigt wie richtig angebraten wird, gibt Tipps für gesunde Ernährung und andere wertvolle Ratschläge. „Ich war zuhause immer nur fürs Schnippeln zuständig“, erzählt Klaus Kornmesser. Vor einem Jahr starb die Ehefrau des 80-Jährigen und er wusste nicht, wie er ein Gericht zubereiten sollte. Das habe sich dank des Kurses nun geändert. Dort hat er sogar eine Sauce Hollandaise zu Spargel zubereitet.

Teilnehmer sind begeistert von dem Kochkursus

Auch Roland Mook hat viel gelernt: „Früher konnte ich nur Bratkartoffeln und Spiegelei zubereiten“, so der 75-Jährige. Sein Lebenspartner stand immer am Herd. Nach dessen Tod machte Mook bei „Kochen für Witwer“ mit. „Ich weiß jetzt, wie ich richtig Zwiebeln schneide und wie Fleisch in der richtigen Reihenfolge paniert wird“, verrät er lachend.

Ein leckeres Essen hebt die Lebensqualität

Kochen steht zwar im Mittelpunkt des Projektes, „aber wir klönen auch viel“, sagt Bianca Sahnoun. Das helfe, die Trauer zu bewältigen, meint Dennis Dörge. Der 42-Jährige verlor vor zweieinhalb Jahren seine Tochter und hat daran noch ordentlich zu knabbern. Der Kochkursus helfe. „Mit einem leckeren Essen sind Lebensqualität und Hoffnung auf einen neuen Lebensabschnitt verbunden“, sagt Lucas Weiß, Geschäftsführer des Hospizhauses.

Von Sylvia Telge

Anzeige