Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Tom Gerhardt mimt gekonnt einen unterbelichteten Fan
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Tom Gerhardt mimt gekonnt einen unterbelichteten Fan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 23.09.2019
Theater, Ketten der Liebe, Tom Gerhard, Schauspiel, Britta Schulze, Wolfsburg Quelle: Britta Schulze
Stadtmitte

Klamauk im typischen Tom-Gerhardt-Stil gab es jetzt im Scharoun Theater. In „Ketten der Liebe“ spielte der erfolgreiche Komiker einen etwas unterbelichteten Fan, der seinem Star das Leben gehörig schwer machte. Die routiniert inszenierte Komödie kam beim Publikum gut an.

Andy Roth (Dustin Semmelrogge) sitzt in seiner Garderobe. Gleich soll das Konzert zu seinem Tourneeauftakt starten. Zuvor hat seine Managerin und Geliebte Vera (Fabienne Hesse) aber noch ein Meet & Greet mit einem Fan vereinbart. Dieser ist Mathias Bommes (Tom Gerhardt), Präsident eines Andy-Roth-Fanclubs und genauso unterbelichtet wie tollpatschig.

Jede Menge Durcheinander

Der Fan ist der Hebel für jede Menge Durcheinander. Durch ihn kommt raus, dass Andy die minderjährige Jessy (Swantje Riechers) verführt hatte. Durch einige fatale Umstände kettet Mathias Andy und Jessy zusammen. Hinzu kommt ein eifersüchtiger Freund (Armin Riahi) und eine aufdringliche Boulevard-Journalistin (Claudia van Veen).

Tom Gerhardt schrieb das Stück zusammen mit Franz Krause in seinem typischen, leicht brachialen Humor, der nicht so sehr auf subtilen Humor setzt als auf schräge Situationen und skurrile Typen. Regisseur René Heinersdorff inszenierte das ganze flott im typischen Tür-auf-Tür-zu-Stil. Die meisten Katastrophen waren vorhersehbar. Vergnüglich war es trotzdem, denn das Ensemble spielte das Stück in guter Manier.

Wasser predigen und Wein trinken

Dustin Semmelrogge überzeugte als Popstar, der Wasser predigt und Wein trinkt. Längst inoffiziell von seiner Ehefrau getrennt, führte er eine Beziehung mit seiner Managerin, die er allerdings obendrauf betrog. Zu seinen Fans sprach er nur freundlich, wenn eine Kamera dabei war. Das war natürlich keine tiefgreifende Charakterstudie. Doch Semmelrogge gab den sympathischen Widerling auf überzeugende Weise.

Nicht fehlen durfte natürlich der Auftritt von Tom Gerhardt als Hausmeister Krause. Unter Applaus trat die Kultfigur aus der gleichnamigen TV-Sitcom-Serie auf die Bühne. Diese erfolgreichste Figur des Komikers war geschickt in das Stück eingebaut. Am Ende rettete der Fan Mathias Bommes übrigens doch noch alles mit einem hanebüchenen Kniff. Den Applaus des Publikums hatte sich das Ensemble redlich verdient.

Von Robert Stockamp

Für 590 Studenten der Wolfsburger Ostfalia-Fachhochschule begann am Montag ein neuer Lebensabschnitt: Sie starteten ihr Studium. Traditionell gab es eine Begrüßungsfeier im CongressPark. Die Redner hatten auch praktische Tipps für die jungen Leute.

23.09.2019

Wolfsburg trauert um Werner Jacobs. Der langjährige Vorsitzende der DLRG Wolfsburg starb jetzt im Alter von 70 Jahren.

23.09.2019

100 Nachwuchswissenschaftler stellten beim Doktorandentag des VW-Konzerns jetzt ihre Arbeiten vor. Insgesamt verfassen derzeit 232 Personen ihre Dissertation beim Autobauer. Aufsichtsrats-Chef Hans Dieter Pötsch sagte: „Was sie leisten, ist für die Zukunft unser Unternehmen wichtiger denn je.“

23.09.2019