Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Audi prallt gegen Baum: Zwei 19-Jährige schwer verletzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Audi prallt gegen Baum: Zwei 19-Jährige schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:38 01.05.2020
Unfall bei Kreuzheide: Die beiden jungen Erwachsenen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Zwei 19-Jährige sind auf der K 46 bei Kreuzheide mit ihrem Audi von der Straße abgekommen und schwer verletzt worden. Der Fahrer aus Vorsfelde fuhr in der Nacht zu Freitag gegen 1 Uhr von Kästorf in Richtung Brackstedt. Dabei sei er zu schnell unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen.

Vorsfelder will Reh ausweichen

Am Ende einer Linkskurve in Höhe Kreuzheide überquerte ein Reh die Fahrbahn. Der 19-Jährige versuchte auszuweichen, dabei kam sein Audi A5 auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Nach Angaben eines dahinter fahrenden Zeugen kam der Wagen nach rechts von der Straße ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Anzeige
In der Nacht zum 1. Mai sind ein 19-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau mit ihrem Audi auf der K 46 zwischen Brackstedt und Kästorf schwer verunglückt.

Berufsfeuerwehr befreit den Fahrer

Das Auto wurde dabei so deformiert, dass die Berufsfeuerwehr den Fahrer mittels hydraulischer Rettungswerkzeuge aus dem Fahrzeug befreien musste. Der 19-Jährige und seine gleichaltrige Beifahrerin kamen schwer verletzt ins Klinikum.

Zahl der Wildunfälle auf 282 gestiegen

Die Zahl der bei der Polizei gemeldeten Wildunfälle ist 2019 auf 282 gestiegen (2018: 253). Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. 202 Zusammenstößen mit Rehwild standen 44 Unfällen mit Schwarzwild gegenüber. Schwerpunkte der Wildunfälle waren die K 31 zwischen Velstove und Brackstedt (25 Unfälle), die K 28 bei Fallersleben nördlich der Mittellandkanalbrücke (25), die K 114 zwischen FE und Ilkerbruch (17) und seit dem vergangenen Jahr auch die B 188 zwischen Vorsfelde und Oebisfelde (11).

Schaden beträgt 16 000 Euro

Die Straße wurde für die Bergungsarbeiten voll gesperrt. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 16 000 Euro. Laut der Ermittler war der Tacho des Audis bei Tempo 190 stehengeblieben.

Lesen Sie auch:

Von RND/lni

Anzeige