Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Team Stadtmitte bleibt unverdrossen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Team Stadtmitte bleibt unverdrossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:00 15.03.2018
Speerspitze – drei der sieben Teilnehmer besuchten am Mittwoch die WAZ zum Fototermin: Werner Gärtner, Gabriele Berndt-Gärtner und Ortsbürgermeister Detlef Conradt (v.l.). Quelle: Foto: Britta Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Chancen auf’s Treppchen rechnet sich das „Schritt für Schritt“-Team aus der Stadtmitte nicht aus, aber das macht den Teilnehmern nichts: Unverdrossen ziehen sie weiter ihre Runden.

Ortsbürgermeister Detlef Conradt hat hauptsächlich Senioren angesprochen: „Mein Ziel war, Leute zu haben, die nicht mehr berufstätig sind und den ganzen Tag sitzen müssen“, erklärt der selbst 71-Jährige. Mit dabei sind deshalb seine Nachbarn: Werner Gärtner brachte es dank Zehn-Kilometer-Lauf am Mittwoch schon am Nachmittag auf über 18.000 Schritte.

Anzeige

Wäsche tragen ist super...

Seine Frau Gabriele Berndt-Gärtner holt dafür im Alltag auf: „Mein Mann hat sich gewundert, dass ich anfangs mehr Schritte hatte als er – aber ich bewege mich einfach zu Hause mehr, wenn ich zum Beispiel Wäsche umhertrage oder den Kompost wegbringe.“ 5000 bis 6000 Schritte legt die 62-Jährige so zurück. Dazu kommen gerne mal fünf Kilometer Fußweg zum Badeland – plus Rückweg nach dem Schwimmen.

...aber Kartoffeln schälen zählt nicht

Auch mit im Geh-Team ist Ortsratsmitglied Katrin Weidmann. Sie hatte erst in der Zeitung von der Aktion gelesen und sich per E-Mail bei Ortsbürgermeister Conradt beschwert: Er hätte doch auch sie fragen können, schließlich gehe sie auch jeden Tag viel zu Fuß. Gewünscht, erfüllt! Gleich am ersten Tag der Aktion fiel Conradts Bruder wegen Krankheit aus – seinen Schrittzähler gab der Ortsbürgermeister ohne Umschweife an Katrin Weidmann weiter. Er selbst bleibt realistisch: „Ich ziehe den Schnitt runter.“ Dabei hat er nichts unversucht gelassen – aber: „Kartoffeln schälen zählt das Gerät nicht.“

Von Frederike Müller

Anzeige