Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Sub5“ überraschen auch manchen A-cappella-Kenner
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Sub5“ überraschen auch manchen A-cappella-Kenner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 21.05.2019
Tempowechsel und feine Breaks: „sub5“ beim Auftritt in der Musikschule Wolfsburg. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

„Wir tragen unseren Teil zum Wolfsburger Kulturleben bei. Und das nicht nur durch Unterricht, sondern auch durch Konzerte unserer Schüler und unserer Dozenten“, betonte Musikschulleiter Andreas Meyer. In diesem Fall war die Dozentin Juliette Jacobsen gemeint, die Gesang unterrichtet und den Jazz- und Popchor leitet. Jacobsen sowie Marlies Weymann, Joël-Marei Besmehn, Jan-Marco Schäfer und Ole Backhaus präsentierten wunderbaren mehrstimmigen Gesang mit schönen und abwechslungsreichen Arrangements.

Das Publikum konnte sich dabei nicht nur entspannt zurücklehnen und genießen, sondern war an der einen oder anderen Stelle mit eingebunden. So wurden die Zuhörer zum Beispiel aufgefordert, einen vogelstimmgewaltigen Wald zu imitieren, während das Ensemble zu Johann Gottfried Herders „Wenn ich ein Vöglein wär’“ eine faszinierende Version zwischen Jazz und Musical präsentierte. An anderer Stelle durfte gern auch mal mitgesungen oder mitgeklatscht werden.

Viel neues Material wurde präsentiert, wie Juliette Jacobsen betonte. Darunter auch eine viertelstündige Darbietung, die das Quintett extra für einen internationalen Wettbewerb im dänischen Aarhus einstudiert hatte.

Selbst wenn man schon viele A-Cappella-Gruppen gehört hat, schafften es „Sub5“, dass man an der einen oder anderen Stelle überrascht aufhorchte, wenn hier und da ein kleiner Kniff eingebaut war, den man so noch nicht gehört hat. Schöner, bisweilen fünfstimmiger Gesang, Tempowechsel und feine Breaks sorgten auch dank der sehr guten Stimmen für einen unterhaltsamen Vormittag.

Von Robert Stockamp

Zwei Jahre lang gab es im Allerpark das Bulli Summer Festival – jetzt hat die Agentur „Freiluft“ die 2019-Auflage abgesagt. Es gebe „keine ausreichende finanzielle Unterstützung“. Immerhin plant sie ein Bulli-Treffen im kommenden Jahr.

24.05.2019

Eltern werden sich freuen: Das Wolfsburger Klinikum hat jetzt auch eine Muttermilchbank. Sie versorgt zunächst vor allem kleine Frühchen. Das soll aber noch ausgebaut werden.

23.05.2019

Die Wolfsburger Weihnachtsbeleuchtung hängt auch im Sommer in den Bäumen in der Innenstadt. Damit werden Kosten gespart, erklärt die WMG.

23.05.2019