Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Studenten aus ganz Europa entwickeln Ideen für Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Studenten aus ganz Europa entwickeln Ideen für Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.07.2018
Preisträger 2016 „Wolfsburg Award for Urban Vision“ : Collab – Leuchtturm der Resilienz, Daniel Spievak, Hochschule Bochum, Studiengang Architektur.
Preisträger 2016 „Wolfsburg Award for Urban Vision“ : Collab – Leuchtturm der Resilienz, Daniel Spievak, Hochschule Bochum, Studiengang Architektur. Quelle: Urban Vision
Anzeige
Wolfsburg

Prämiert werden Arbeiten von Studierenden, die sich in den Fachgebieten Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur, Denkmalpflege sowie Freie Kunst mit Wolfsburg beschäftigen und neue Denkansätze entwickeln. Hochschulen aus ganz Europa sind eingeladen, mitzumachen. Dotiert ist der Preis mit insgesamt 5000 Euro.

Urban Vision: Kreative Ansätze zur städtebaulichen Entwicklung

Der „Wolfsburg Award for Urban Vision“ sucht nach kreativen Planungsansätzen zur Entwicklung der baulichen und städtebaulichen Qualitäten Wolfsburgs sowie zur Auseinandersetzung mit ihrer besonderen Entstehungsgeschichte. „Wir legen großen Wert auf einen innovativen, visionären Ansatz, der Wolfsburg neue Impulse gibt“, unterstreicht Esther Orant vom Forum Architektur. Die Themenstellung „Stadt Raum Geschichte“ ist bewusst breit angelegt: Bauaufgabe und Planungsgebiet für die Arbeiten werden nicht vorgegeben. Die Bandbreite reicht vom zukunftsweisenden Verkehrskonzept über klassische Gebäudeentwürfe bis zur freien künstlerischen Auseinandersetzung mit der Stadt.

Tristan Kobler ist Gast-Preisrichter

Seit 2015 ist der „Wolfsburg Award for urban vision“ offen für Studierende aller europäischen Hochschulen. Um dieser Internationalität auch im Preisgericht Rechnung zu tragen, wird bei jeder Auslobung ein internationaler Gast-Preisrichter berufen. Gast-Preisrichter im Jahr 2018 ist Prof. Tristan Kobler, Holzer Kobler Architekturen, Zürich. In der Region ist vor allem seine Architektur des Paläon in Schöningen bekannt.

Die Nominierungen und Auszeichnungen werden im Rahmen eines Festaktes im November bekannt gegeben.

Von der Redaktion