Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Streit eskaliert: SEK greift ein und tötet zwei Hunde
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Streit eskaliert: SEK greift ein und tötet zwei Hunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 02.09.2019
SEK-Einsatz in Westhagen wegen eines eskalierendes Familienstreits. Quelle: Uwe Dillenberg (Archiv)
Westhagen

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) musste in der Nacht zu Sonntag in einen eskalierten Streit zwischen einem 28-Jährigen und seiner Freundin (28) in Westhagen eingreifen. Der Mann war stark alkoholisiert und stand unter Drogen, in der Wohnung befanden sich zwei Hunde, die aggressiv reagierten, als das Sonderkommando die Wohnung betrat. Die Tiere mussten erschossen werden; der Mann konnte den Einsatzkräften zunächst entwischen. Mittlerweile wurde der 28-Jährige gefasst.

SEK: Hunde mussten durch mehrere Schüsse getötet werden

Durch die verständigten Spezialkräfte wurde die Wohnung um 6.28 Uhr betreten, um den 28-Jährigen festzunehmen. Da die Tiere, eine große Mischlingshündin und ein Schäferhund, die Einsatzkräfte angriffen, mussten die beiden Hunde durch mehrere Schüsse getötet werden.

Der 28-Jährige wurde in der Wohnung nicht angetroffen. Eine Fahndung nach dem einschlägig wegen Gewaltdelikte polizeilich bekannten Wolfsburger führte am Montag zu dem gewünschten Erfolg. Der Mann wurde gefasst.

Streit eskalierte

Ursache war ein Streit zwischen einem 28 Jahre alten Wolfsburger und seiner gleichaltrigen Partnerin in einer Wohnung in der Weimarer Straße. Während die 28-Jährige sich zu diesem Zeitpunkt bereits in der Obhut der Polizei befand, hatte ihr Freund zuvor unbemerkt von den Einsatzkräften die Wohnung verlassen.

Streit begann in der Nacht – Zeugen alarmierten die Polizei

Begonnen hatte der Einsatz gegen 2.11 Uhr in der Nacht, als Anwohner wegen lauten Geschreis in dem Mehrfamilienhaus die Polizei zur Hilfe riefen. Eintreffenden Beamten gegenüber zeigte sich der alkoholisierte und nach Zeugenangaben unter Drogeneinfluss stehende 28-Jährige äußerst aggressiv.

Um eine weitere Eskalation zu verhindern, zogen sich die Beamten sofort zurück und kümmerten sich um die bei dem Streit leicht verletzte Freundin des 28-Jährigen, der sich mit den beiden Hunden in der Wohnung befand.

++ Dieser Text wurde aktualisiert ++

Von der Redaktion

Der Einbruch in der Teichbreite ereignete sich im Laufe des Samstags. Die Täter brachen die Balkontür gewaltsam auf. Die Polizei ermittelt.

01.09.2019

Von wegen Elektro-Pop. Was das Duo Glasperlenspiel mit einer tollen Begleitband wirklich drauf hat, zeigte es am Samstag beim Auftritt in der Autostadt.

31.08.2019

Der evangelische Kindergarten in Detmerode feierte sein rundes Bestehen mit Kinder, Eltern und vielen Gästen bei allerschönstem Sommerwetter. Das Besondere an der Einrichtung: Sie ist in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht und bietet eine integrative Gruppe ab.

31.08.2019