Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Straßenreinigungsgebühren: Mahnungen nicht wegwerfen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Straßenreinigungsgebühren: Mahnungen nicht wegwerfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 19.04.2019
Straßenreinigung: Die neue gebührenordnung sorgt für Wirbel. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Nach dem WAZ-Bericht über die vielen Widersprüche gegen die neuen Straßenreinigungsgebühren will die Stadtverwaltung noch einmal das weitere Vorgehen verdeutlichen. Betroffene, die Widerspruch eingelegt haben, „sollten nicht warten, bis sie einen neuen Gebührenbescheid bekommen“.

„Vollstreckungsmaßnahmen ausgesetzt“

Zwar würden bei allen, die Widerspruch eingelegt hätten, „weitere Vollstreckungsmaßnahmen bis zur Widerspruchsentscheidung ausgesetzt“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann. Aber nur bei erfolgreichem Widerspruch gebe es auch einen geänderten Gebührenbescheid. „In allen anderen Fällen ergeht kein neuer Entscheid und der ursprüngliche Gebührenbescheid bleibt gültig.“

Mahnungen nicht wegwerfen

Außerdem sollten Bürger, die Widerspruch gegen ihren Bescheid eingelegt haben, keinesfalls Mahnungen wegwerfen. Denn: Der Widerspruch habe keine aufschiebende Wirkung. „Darauf ist in den Bescheiden auch ausdrücklich hingewiesen worden. Die Mahnungen sind deshalb zu Recht ergangen und weiterhin gültig.“

Bei Fragen 115 anrufen

Bei Fragen zu den Bescheiden und Widersprüchen können sich Bürger an den im Bescheid genannten Ansprechpartner oder an die Behördennummer 115 wenden.

Von der Redaktion

Der Europa-Wahlkampf geht so langsam in die heiße Phase: Die FDP-Spitzenkandidatin Nicola Beer war am Donnerstagabend im Hallenbad zu Gast. Und hielt vor erstaunlich vielen jungen Menschen ein leidenschaftliches Plädoyer für ein reformiertes Europa.

19.04.2019

Schöner Erfolg: Rund 230 Besucher strömten am Donnerstag zum Osterfeuer auf dem Bauspielplatz in Westhagen. Es war ein Gemeinschaftsprojekt mit Elternverein, Kinder- und Familienzentrum sowie Freizeit- und Bildungszentrum.

19.04.2019

Schülerinnen und Schüler demonstrierten auch in den Ferien in Wolfsburg für Klimaschutz. Gäste aus Gifhorn, Göttingen und Braunschweig unterstützen den Marsch unter dem Motto „Fridays for future“ am Karfreitag.

19.04.2019