Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Steimker Gärten: VWI baut für Mieter Photovoltaikanlagen auf die Dächer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Steimker Gärten Wolfsburg: VWI baut Photovoltaikanlagen auf die Dächer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.12.2021
Auf vier Dächern der VWI-Mehrfamilienhäuser in den Steimker Gärten werden Photovoltaikanlagen installiert.
Auf vier Dächern der VWI-Mehrfamilienhäuser in den Steimker Gärten werden Photovoltaikanlagen installiert. Quelle: VWI
Anzeige
Wolfsburg

Volkswagen Immobilien (VWI) und der Ökoenergieversorger Polarstern haben einen Kooperationsvertrag für ein nachhaltiges Mieterstrommodell in den Steimker Gärten unterzeichnet. Die VWI eigenen Mehrfamilienhäuser mit etwa 240 Wohneinheiten werden künftig mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Strom wird aus regenerativen Quellen des öffentlichen Stromnetzes bezogen.

Jeder Mieter soll privaten Ladepunkt mit Wallbox erhalten können

Installiert werden die Anlagen auf den Dächern von vier Häusern mit insgesamt 297,4 kWp und zwei Großspeichern. Nach aktuellen Prognosen würden so rund 47 Prozent des Strombedarfs der Haushalte gedeckt, sagt die VWI. Zudem bekommt jeder VWI-Mieter die Möglichkeit, einen privaten Ladepunkt mit einer Wallbox zu erhalten.

Die Installation der ersten Photovoltaik-Module auf den VWI-Gebäuden soll in Abhängigkeit der Wetterlage Anfang 2022 erfolgen, außerdem soll dann die Integration mit den Hausanschlüssen und weiteren Komponenten im Gebäude umgesetzt werden.

VWI hofft, dass das nachhaltige Mieterstrommodell ankommt

„Die Immobilienwirtschaft spielt beim Klima- und Ressourcenschutz eine entscheidende Rolle. Dieser werden wir nur gerecht, wenn wir neben Energieeffizienz auch auf erneuerbare, dezentrale Energieversorgung setzen. Unsere Mieterinnen und Mieter haben die Wahl und werden sich diesem innovativen und nachhaltigen Mieterstrommodell hoffentlich zahlreich anschließen“, sagt Meno Requardt, Sprecher der VWI-Geschäftsführung.

Das Mieterstromangebot liege etwa 16 Prozent unter den Konditionen des Grundversorgungstarifs von 2021. Außerdem liege der Primärenergiebedarf durch den VWI-Gebäudestandard Blue Building um 45 Prozent unter dem gesetzlich definierten Wert der Energieeinsparverordnung für diese Form von Wohngebäuden.

Von der Redaktion