Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadtforst fällt 100 tote Buchen auf dem Klieversberg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadtforst fällt 100 tote Buchen auf dem Klieversberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 30.10.2019
Kritischer Blick in die Höhe: Rund 100 tote Buchen müssen Mitarbeiter der Stadtforst auf dem Klieversberg fällen. Quelle: Gero Gerewitz
Klieversberg

Seit Anfang der Woche fällen Mitarbeiter der Stadtforst auf dem Klieversberg ausschließlich tote Buchen. „Es sind über 100 Bäume betroffen“, erklärt Stadtförster Dirk Schäfer. Bis Ende nächster Woche soll die Maßnahme dauern. Aus Sicherheitsgründen sind deshalb Geh- und Radwege gesperrt – immer dort, wo gerade gefällt wird.

Doch leider passiert es, dass Spaziergänger und Radfahrer die Absperrbänder missachten. Und viele haben Fragen: Warum werden denn die Bäume gefällt?. „Wir erklären dann, dass die Bäume abgestorben sind“, so Forstwirtschaftsmeister Robin Reck.

Hier ein Video und eine Bildergalerie von den Baumfällungen am Klieversberg:

So laufen die Arbeiten

Die vergangenen sehr heißen und trockenen Sommer haben die Bäume überall in Deutschland stark beschädigt. Einige Arten wie Eichen können damit gut umgehen, Buchen eher weniger. Deshalb will die Stadtforst in Zukunft auf dem Klieversberg keine Buchen nachpflanzen. Dirk Schäfer denkt eher an Elsbeeren, die auch gern die „schöne Else“ genannt wird. Neben einem schönen Spitznamen ist sie ökologisch sehr wertvoll: Das weit ausladende Wurzelwerk lockert den Boden und festigt den Bereich für benachbarte Baumarten. Elsbeerblüten ziehen viele Insekten an.

Was wird neu angepflanzt?

Was am Ende in die Erde kommt, werde entschieden, wenn die Fällarbeiten abgeschlossen sind, sagt Schäfer.

Die Fällarbeiten auf dem Klieversberg finden ausschließlich mit dem Seil statt: Ein Forstwirt setzt mit der Motorsäge den Fällschnitt, der präzise sein muss, damit der Baum in die richtige Richtung fällt und niemanden verletzt. Eine Seilwinde, die acht Tonnen Gewicht ziehen kann, zieht den Baum dann runter – die Buche kracht kontrolliert zu Boden.

Fäll-Pause wegen Eichhörnchen

Nicht nur Spaziergänger und Radfahrer interessieren sich für die Maßnahmen. Kürzlich lief ein Eichhörnchen an einer Buche hoch, die gefällt werden sollte. Die Arbeiten wurden deshalb abgebrochen. „Wir haben 20 Minuten gewartet, bis das Eichhörnchen wieder herunterkam“, erzählt Robin Reck.

Von Sylvia Telge

Weil zwei Bewohner der gleichen Wolfsburger Asylbewerberunterkunft ihn beim Sicherheitsdienst verrieten, sprühte ein 25-jähriger Algerier ihnen im Mai Pfefferspray in die Augen. Von Reue war beim Angeklagten nichts zu erkennen. Das Gericht verurteilte ihn zu einer Haftstrafe.

30.10.2019

Auf der Bahnstrecke zwischen Wolfsburg und Magdeburg kommt es in der nächsten Woche zu Verzögerungen. Wie das Bahnunternehmen Abellio mitteilt, stehen auf dem Abschnitt Gleisarbeiten an. Reisende müssen etwas mehr Zeit einplanen.

30.10.2019

Dem 47-jährigen Angeklagten wird Mord an seiner Frau zur Last gelegt sowie Körperverletzung und Bedrohung seiner zehnjährigen Tochter. Jetzt muss sich der Mann, der zuletzt in der Teichbreite wohnte, vor Gericht verantworten.

30.10.2019