Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt verweist bei Wirbel um Schülertransport auf Zeitkarte
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt verweist bei Wirbel um Schülertransport auf Zeitkarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 30.08.2018
Schülertransport: Wegen der Haushaltslage streicht die Stadt den Zuschuss für den Transport an der Da-Vinci-Schule. Quelle: Archiv
Anzeige
Teichbreite

Dass der städtische Zuschuss für den Schülertransport an der Leonardo-Da-Vinci-Schule nicht mehr gezahlt werden kann, begründet die Verwaltung mit der aktuellen Haushaltslage. Das teilte die Stadt am Donnerstag auf Nachfrage schriftlich mit – und verwies auf das Angebot der kostenlosen Sammel-Schülerzeitkarte für öffentliche Linienbusse.

Angebot war für viele Eltern ein Anreiz, ihre Kinder anzumelden

60 bis 70 Kinder nutzten das besondere Angebote der Leonardo-Da-Vinci-Schule, das es neun Jahre lang gab. Der Deutsch-Italienische-Freundeskreis rief das Projekt ins Leben – unter anderem auch, weil die Schülerzahlen rückläufig waren, etliche Eltern ihre Kinder nicht mit öffentlichen Bussen fahren lassen wollten. Das Angebot war für viele Eltern ein weiterer Anreiz, den Nachwuchs an der Einrichtung anzumelden.

Anzeige

Freundeskreis schickt Schreiben an die Eltern

Anfang der Woche erhielten die Eltern ein Schreiben des Freundeskreises, in dem erklärt wird, warum der Schülertransport eingestellt werden muss: „Die Schwierigkeiten sind zu groß geworden für einen ehrenamtlichen geführten Verein. Dazu gehören die Forderungen des Finanzamtes...“ Und: Ohne den städtischen Zuschuss sei das Projekt nicht umzusetzen.

Stadt will sich nicht den Schwarzen Peter zuschieben lassen

Die WAZ erreichten Hilferufe verzweifelter Eltern. Teils haben sie ihre Kinder gerade wegen dieses Transports an der Schule angemeldet. Doch die Stadt will sich den Schwarzen Peter nicht zuschieben lassen: „Die Stadt Wolfsburg hat die Bezuschussung des Deutsch-Italienischen Freundeskreis über den festgesetzten Zeitraum (31. Juli 2018) hinaus nicht verlängert. Der Verein wurde seit November 2017 mehrfach darauf hingewiesen, dass eine erneute Bewilligung nicht erfolgen wird – dass diese Möglichkeit besteht, war dem Verein schon seit 2015 bekannt. In einem Gespräch wurden Schule und Freundeskreis im April informiert, dass für das Schuljahr 2018/2019 aufgrund der Haushaltslage eine städtische Bezuschussung des Vereins nicht mehr möglich ist“, heißt es in der Stellungnahme.

Beförderung ist laut Stadt durch Schülerzeitkarte gewährleistet

Zudem habe sich aus Sicht der Verwaltung die Schule hervorragend etabliert, so dass die Grundlage für eine gesonderte Bezuschussung nicht mehr gegeben sei. Zudem sei die Schülerbeförderung auch an der Da-Vinci-Grundschule weiter gewährleistet – durch die kostenlose Schülerzeitkarte.

Von Claudia Jeske