Stadt Wolfsburg erlaubt Duschen in Sporthallen und Bädern wieder
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt Wolfsburg erlaubt Duschen in Sporthallen und Bädern wieder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt Wolfsburg erlaubt Duschen in Sporthallen und Bädern wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 05.06.2020
VW-Bad Wolfsburg: Badegäste sollen Duschen und Umkleiden ab Montag wieder nutzen dürfen.
VW-Bad Wolfsburg: Badegäste sollen Duschen und Umkleiden ab Montag wieder nutzen dürfen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Die Stadt Wolfsburg will die neuen Regeln der Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Corona übernehmen und weitere Lockerungen für Sportler und Badegäste einführen. Ab kommenden Montag, 8. Juni, können in Niedersachsen wieder Umkleiden, Wasch- und anderen Sanitärräume sowie Gemeinschaftsräumlichkeiten von den Sportlern und Besuchern der Bäder unter Auflagen genutzt werden.

Die Abstandsregelungen gelten weiterhin

„Der Sport kehrt langsam wieder in seinen normalen Betriebsmodus zurück. Zum Sport gehört auch das Wohlfühlen drumherum – also, sich in Ruhe vor Ort umzukleiden und nach dem Sport abduschen zu können – das ist nun wieder möglich“, so Sportdezernentin Monika Müller. Dafür wird die Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus angepasst, die von der Stadt Wolfsburg übernommen wird.

Bei der Nutzung von Umkleiden, Sanitärräumen und Duschen müssen die geltenden Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Abstandsregelung eingehalten werden. Insbesondere haben die Nutzer darauf zu achten, dass ein Abstand von 1,50 Metern zu jeder anderen Person eingehalten wird.

Bis zu 250 Zuschauer bei Sport im Freien erlaubt

Auf der Grundlage der Verordnung des Landes sind ab kommenden Montag auch wieder bis zu 250 Zuschauer bei Sportveranstaltungen im Freien zulässig. Es gelten aber strenge Auflagen: Die Besucher müssen sitzend an der Veranstaltung teilnehmen, die Abstandsregelungen einhalten und sich in Listen eintragen.

Die Lockerungen seien zu begrüßen, sagt Sportdezernentin Müller, appelliert aber auch an das Verantwortungsbewusstsein der Sportler, „damit Sport gesund und das Coronavirus außen vor bleibt.“

Lesen Sie auch:

Mehr zum Thema Coronavirus

Coronavirus: Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen aus Wolfsburg und Umgebung erfahren Sie hier.

Corona: Service-Themen

Von der Redaktion