Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 182 Zentimeter lang: Angler fangen riesige Welse im Allersee
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 182 Zentimeter lang: Angler fangen riesige Welse im Allersee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 24.06.2019
Drei stolze Angler: Uwe Latzel, Thomas Heinemann und Andre Hein (v.l.) zogen jeweils einen Riesenwels an Land. Quelle: privat
Allerpark

Einen großen Wels zu fangen ist in unseren Breiten schon recht schwer. Aber jetzt gelang es in einer Nacht gleich dreimal: Uwe Latzel, Andre Hein und Thomas Heinemann vom Sportfischerverein Wolfsburg waren die stolzen Fänger.

Schon zuvor hatten die Angler an einer bestimmten Stelle im See kräftige Fische bemerkt. Doch bisher hatten die den entweder rechtzeitig wieder ausgespuckt oder kurzerhand die Angelschnur zerrissen.

„Schon seit Jahren hinter diesen Fischen her“

„Wir sind schon seit Jahren hinter diesen Fischen her“, berichtet Yvonne Latzel vom Sportfischerverein. „So große Fische sind schädlich für das Gewässer und für die kleineren Tiere darin – das wissen viele gar nicht.“ Jetzt also sollte es ihnen endgültig an den Kragen gehen. Sechs der Vereinsmitglieder platzierten deshalb tote Köderfische und legten sich auf die Lauer.

„Eine traumhafte Angelnacht“: Uwe Latzel (li.) ist hochzufrieden. Quelle: privat

Bis Mitternacht blieb alles ruhig – doch dann ging es Schlag auf Schlag. Nach langem Kämpfen mit Schnur und Rute zog Uwe Latzel den ersten Wels an Land. 163 Zentimeter maß das Tier und wog genau 30 kg. Fast zeitgleich bissen die nächsten Welse an.

Andre Hein überlistete einen Wels von 166 Zentimetern und 32 Kilogramm, Thomas Heinemanns Fang war sogar 182 Zentimeter lang und und wog 41 Kilo.

Es steht 3:2 für die Angler

Zwei weitere Fische jedoch zeigten sich nicht bereit, das Wasser zu verlassen: Sie entkamen den Anglern wieder und ließen dabei nur die abgerissenen Angelschnüre zurück.

„Dennoch war es eine traumhafte Angelnacht mit einem fantastischen Ergebnis“, erklärt Uwe Latzel zufrieden. Die Fische sind inzwischen ausgenommen, zerlegt und an die Vereinsmitglieder verteilt: Der Speiseplan für die nächste Zeit dürfte schon mal feststehen.

Schwere Fracht: Bei über 180 Zentimetern Länge passt ein Wels kaum noch in den Kofferraum. Quelle: privat

Von der Redaktion

Die 16-jährige Schülerin Nina setzt sich für die Umwelt ein und macht mit bei der Klimaschutz-Challenge von WAZ, AZ und PAZ. Die Peinerin macht sich Gedanken darüber, wie man seinen Papierverbrauch senken kann.

24.06.2019

ADAC-Sprecherin Alexandra Kruse gibt Tipps für eine entspannte Fahrt in den Urlaub.

24.06.2019

Die einen erwarten die „4. industrielle Revolution“, die anderen fürchten gesundheitliche Risiken und ein weiteres Abhängen des ländlichen Raums – von der Einführung des Mobilfunkstandards 5G.

27.06.2019