Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sommerbühne in Wolfsburg: Zu diesen Zeiten ist die Schlossstraße gesperrt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sommerbühne in Wolfsburg: Zu diesen Zeiten ist die Schlossstraße gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 13.06.2019
Internationale Sommerbühne: Zu verschiedenen Veranstaltungen im Wolfsburger Schlosshof wird die Schlossstraße gesperrt. Quelle: dpa
Wolfsburg

Mit heißen Latinoklängen startet am Freitagabend die „Internationale Sommerbühne“ im Wolfsburger Schlosshof. Bei der Anreise mit dem Auto sind ein paar Besonderheiten zu beachten.

Verkehrshinweise für Besucher

Die Schlossstraße ist am Sonntag, 23. Juni, von 10 bis 16 Uhr (Veranstaltung „Kita singt“) für Besucher ab Kreuzung Nordstadtstraße gesperrt. Ausschließlich die Anwohner der Schlossstraße mit Durchfahrtsgenehmigung und Hotelgäste vom „Alten Wolf“ mit Bestätigung vom Hotel dürfen die Sperrung passieren.

An den übrigen Veranstaltungsabenden der Sommerbühne gilt die Absperrung ab Höhe der Brücke in der Schlossstraße (Barockgarten): Freitag, 14. Juni, und Samstag, 15. Juni, sowie Freitag, 22. Juni und Samstag, 23. Juni, jeweils von 19 bis 22 Uhr, am Sonntag, 16. Juni, von 10 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr sowie am Sonntag, 23. Juni, ab 17 Uhr.

Sommerbühne Wolfsburg: Hier können Sie parken

Parkmöglichkeiten finden die Gäste des Open-Air-Festivals im Allerpark. Durch die Unterführung der B 188 gelangt man dann fußläufig auf kurzem Weg vom Allerpark zum Südflügel des Schlosses.

Wer die Gottesdienste der Nordstadtgemeinde Wolfsburg (Kirche St. Marien) besuchen möchte, erhält zu den Gottesdienstzeiten freie Zufahrt in die Schlossstraße bis zur Höhe der Schlossbrücke.

Von ego

Wir machen uns auf den Weg in eine bessere Zukunft – und ihr könnt dazu beitragen: Bei der Challenge #EsIstUnsErnst sind alle aufgerufen, mit eigenen Aktivitäten die ersten Schritte gehen. Die 80-jährige Uta Hartwig ist selbst seit Jahrzehnten engagiert, begeistert von der „Fridays for future“-Bewegung und will Jugendlichen Mut machen, durch ihr Beispiel auch andere mitzureißen.

13.06.2019

„Wob SOS“ heißt eine neue App für Wolfsburg. Sie enthält die wichtigsten Telefonnummern der Stadt –von Ärzten bis hin zu Taxi-Unternehmen. Entwickelt wurde die App von einem Detmeroder.

00:21 Uhr

Die 11-jährige Hedda setzt sich aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz ein. Auf der Klimaschutz-Challenge-Seite www.esistunsernst.de der PAZ/AZ/WAZ erzählt die Schülerin, was sie konkret in ihrem privaten Umfeld geändert hat.

13.06.2019