Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Sommer im Park“: Autostadt bietet am zweiten Wochenende musikalische Vielfalt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

„Sommer im Park“: Autostadt bietet ein vielfältiges Programm an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 23.07.2020
Open-Air-Action in der Autostadt: Vor allem die jüngeren Besucher können sich über neue Klettergerüste freuen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Kurzurlaub vor der Haustür: Das soll die Autostadt-Besucher beim zweiten Wochenende des „Sommers im Park“ erwarten. Von Freitag bis Sonntag sind die Berliner Band „Vember“, der Musiker Andi Fins und der neuseeländische Gitarrist Harry Charles zu Gast.

Die drei Musik-Acts sorgen Freitag und Samstag von 12 bis 19.30 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr für musikalische Vielfalt von Indie-Pop über Soul und Dub-Reggae bis hin zu Jazz.

Anzeige

Die Autostadt bietet am Wochenende musikalische Vielfalt an

Die Band „Vember“ spielt seit 2007 feinsten Indie-Pop live. Das erste Studioalbum „Weiter geht’s doch immer, irgendwie…“ erschien 2010. Die Gruppe soll mit ihren Texten und Melodien einen „perfekten Ohrwurm auf dem Weg durch die Autostadt“ bieten.

Der in Berlin lebende Produzent, Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist Andi Fins bringt hingegen den Sound zum Relaxen: In seinem vierten Album „Whatever Works“ präsentiert er eine Mischung aus melancholischerem Gorillaz-Sound und 70er-Jahre geprägtem Soul-Pop.

Sommer im Park: Andi Fins sorgt mit anderen nationalen und internationalen Künstlern für musikalische Vielfalt in der Autostadt. Quelle: Künstler

Der aus Neuseeland stammende Musiker Harry Charles tourt mit seiner sanften Stimme und einem kreativen Gitarrenspiel bereits seit zwei Jahren quer durch Europa. Er bietet dem Publikum eine Mischung von Dub Reggae über Blues bis hin zu Pop und Jazz.

Für Familien gibt es darüber hinaus Open-Air-Action: Mit den beiden neuen Klettergerüsten „Netzwerk“ und „Holzwerk“ geht es für Kinder ab fünf Jahre, Jugendliche und Erwachsene hoch hinaus. Für die 6- bis 14-Jährigen ist außerdem ein Riesenairtramp aufgebaut. Auf dem Mikromobilitäts-Parcours sind zudem rasante Fahrten mit E-Skates, Ninebots und Onewheels möglich.

Sommer im Park – die Bilder vom ersten Wochenende:

Corona hat so manche Urlaubspläne durchkreuzt. Doch warum in die Ferne schweifen? Das dachten sich am Wochenende auch viele Wolfsburger und verbrachten die Tage in der Autostadt.

Wer Entspannung sucht, findet auf „Cool Summer Island“ oder im Beachbereich feinen Sandstrand, Sitzkissen und Strandkörbe.

Das Sommerprogramm in der Autostadt läuft noch bis zum 27. September. Wegen der Corona-Pandemie gelten Hygiene-Vorschriften.

Von der Redaktion