Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg So war die Lesung mit Sarah Kuttner im Hallenbad
Wolfsburg Stadt Wolfsburg So war die Lesung mit Sarah Kuttner im Hallenbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:30 17.11.2019
Lesetage: Sarah Kuttner las im Hallenbad. Quelle: foto: Britta Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Im Rahmen der elften Lesetage gastierte Sarah Kuttner am Freitagabend im Hallenbad. Die TV-Moderatorin und Autorin stellte ihr aktuelles Buch „Kurt“ vor. Es war ihr letzter Termin auf einer langen Lesereise, aber sie hatte versprochen, für Wolfsburg noch ganz viel Energie aufgespart zu haben. Das bestätigte sich.

„Kurt“ fällt so unglücklich, dass er sich das Genick bricht

„Und dann fällt Kurt vom Klettergerüst.“ Mit diesem banalen Satz bricht eine ganze Welt zusammen. Kurt ist in der ersten Klasse und sorgt sich vor allem darum, dass ihm keine Zähne nach den Milchzähnen nachwachsen und er irgendwann nur noch Suppe essen kann. Doch Kurt fällt so unglücklich, dass er sich das Genick bricht.

An den leisen erschreckten Aufrufen im Publikum konnte man hören, dass nicht alle das Buch kannten. Bis dahin war der Abend sehr fröhlich und ausgelassen gewesen. Die Kuttner hat zu Beginn losgeplappert, wie ihr der Schnabel gewachsen ist und das Publikum seht gut mit ihre direkten, aber humorvollen Art unterhalten.

Sarah Kuttner: „Ich will, dass es in meinen Büchern wehtut“

Auch der Roman beginnt in dieser Weise. Er handelt von Lena, die mit dem großen Kurt und dem Sohn Kurt zusammenlebt. Das Buch hat eine große Unbeschwertheit, wodurch einen der Tod des kleinen Kindes besonders hart trifft, weil man alle bis dahin so unfassbar lieb gewonnen hat.

„Ich will, dass es in meinen Büchern weh tut“, erklärte Kuttner in der anschließenden Diskussion, in der einfach jede Frage zugelassen war; auch die über die von ihr geflochtenen Mettwürste.

Hallenbad: Autorin hatte sichtlich Spaß in Wolfsburg

Die Autorin hatte sichtlich Spaß an dem Abend, denn das Publikum reagierte oft auf ihre Texte. „Ihr seid ja richtig on fire“, rief sie begeistert, obwohl sie eigentlich gar nicht vom Buch aufschauen wollte, wenn sie las, weil sie immer die Zeile verlor...

Von Robert Stockamp

Der Unbekannte stieg über ein gekipptes Fenster in die Erdgeschosswohnung ein. Vermutlich dachte er, die Bewohner seien nicht Zuhause. Falsch gedacht. Das Paar überraschte den Ganoven im Schlafzimmer.

17.11.2019

Die Ganoven haben in der Nacht zu Samstag alle vier Räder abgebaut. Der Wagen parkten in einer Garage im Stralsunder Ring in Westhagen. Die Polizei ermittelt.

17.11.2019

Das Feuer brach in der Nacht zu Samstag auf dem Laagberg aus. Mehrere Anwohner alarmierten Notruf, auch die Feuermelder schlugen an. Die Anwohnerin atmete Rauchgas ein und musste ins Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

17.11.2019