Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg So schön war der Open-Air-Gottesdienst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg So schön war der Open-Air-Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 30.05.2019
Ein großes Kreuz stand im Mittelpunkt: Viele Christen nahmen an dem Freiluftgottesdienst auf dem Klieversberg teil. Quelle: Tim Schulze
Klieversberg

Eine große Anziehungskraft unter Christen genießt seit Jahren der Himmelfahrts-Gottesdienst auf dem Klieversberg: Hunderte von Besuchern nahmen wieder an diesem Freiluft-Gottesdienst des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen am Donnerstag teil.

Klieversberg: Besucher genossen das schöne Wetter

Darunter auch Helmut Kieß. „Ich komme gern und genieße den schönen Blick auf das große Kreuz und auf Wolfsburg bei dem schönen Wetter“, schwärmte er. Ein Hingucker war die Reiter-Gruppe vom Islandpferdeverein Fákur Wolfsburg.

Eine Bilder-Galerie zum Freiluftgottesdienst:

Der Freiluft-Gottesdienst zu Himmelfahrt hat Tradition in Wolfsburg – auch diesmal spielte das Wetter und die Veranstaltung lockte viele Christen auf den Klieversberg.

Die christliche Veranstaltung stand unter der Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Psalm 34,15). In einer Friedens-Collage reihte Superintendent Christian Berndt Zitate zum Motto wie die Jesus-Worte „Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen“.

Schicksale von Flüchtlingen im Mittelpunkt der Predigt

In der Predigt wies Flüchtlings-Sozialarbeiterin Alexandra Fastnacht auf die Schicksale von Flüchtlingen hin und Pastor Ulrich Probst betonte: „Frieden beginnt mit dem, was ich sage.“ Diakonie-Direktor Ralf-Werner Günther erzählte von einer Sterbenden, Kirchenkreis-Sozialarbeiterin Danica-Kahle stellte in Familien in den Mittelpunkt und Christian Berndt sagte: „Frieden braucht Wahnsinn.“

Den Segen für alle versammelte Christen

Zum Abschluss sprach Pastor Tilman Heidrich den Segen für die versammelten Christen. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Bläserkreis der Stadtkirchengemeinde unter Leitung von Kirchenkreiskantor Markus Manderscheid und der Band Heavenly Creatures mit Kantor Johannes Kruse umrahmt.

VCP baute die Mittagstafel auf

Anschließend konnten sich die Besucher bei einer Mittagstafel stärken. Das Kochen wie auch den Platzaufbau hatten Mitglieder vom Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) um Felix Schweiger übernommen.

„Ich empfand den Gottesdienst als sehr belebend und werde wieder kommen“, erzählte Besucherin Erika Fichtner. Robert Fischer lobte: „Wir kommen jedes Jahr, da wir gern an ihm teilnehmen. Es war alles in Ordnung.“ So sah es Mit-Organisator Christian Berndt: „Wir sind sehr zufrieden.“

Von Manfred Wille

Im Mittelpunkt steht an diesem Abend die Orgel, ein längst vergessenes Instrument der jüdischen Lithurgie. Das Konzert in der Christuskirche findet im Rahmen der Reihe „vox celestis“ statt.

30.05.2019

Kletteranlage, Sitzmöglichkeiten und Sportfelder: Für die 5. bis 7. Klassen der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule in Wolfsburg hat die Stadt das Außengelände deutlich aufgewertet.

30.05.2019

Es erinnert an Star Trek und Star Wars: Volkswagen setzt in seinem Show-Golf Aurora erstmals Holografie-Technik ein – die Soundanlage lässt sich per Hologramm bedienen. Die Bedienelemente schweben wie eine Fata Morgana über der Hardware im Kofferraum.

30.05.2019