Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg So schön war der „Nussknacker“ der Wolfsburger Ballettschule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg So schön war der „Nussknacker“ der Wolfsburger Ballettschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 18.12.2019
Insgesamt 130 Tänzerinnen der Ballettschule am Burgwall zeigten den Nussknacker. Quelle: privat
Stadtmitte

Frei nach dem Märchen „Der Nussknacker“ zeigten die 130 Mitglieder der Ballettschule am Burgwall im Alter von vier Jahren an in der Aula des Ratsgymnasiums in farbenfrohen Kostümen ihren Eltern, Familien und Freunden des Balletts das, was sie im regelmäßigen Unterricht lernen. Das, was auf der Bühne so einfach aussieht, ist das Ergebnis langer und harter Arbeit im Ballettsaal.

Ballettschule: Tänzerinnen und Tänzer haben sich lange vorbereitet

Viele Wochen Vorbereitung, wunde Füße und Nerven liegen hinter den vielen Tänzerinnen und ihren beiden Lehrern, dem Ehepaar Tatiana Borisenko und Bogdan Khvoynitskiy. Im Mittelpunkt des Balletts stand Clara, getanzt von Dana Kämpfer (15). Von ihrer Tante Drosselmeier (Ulrike Hertwich) bekommt sie einen hölzernen Nussknacker geschenkt. Am späten Abend träumt Clara von einer Schlacht der vom Nussknacker (Aliyah Labahn, 12) angeführten Spielzeugsoldaten gegen das Heer des Mäusekönigs (Miki Köhler).

Dabei reist Clara durch den verzauberten Wald zu den Waldfeen ins Schloss Zuckerburg, wo ihr zu Ehren ein großes Fest veranstaltet wird. Tänzerinnen aus aller Welt präsentieren ihre Kunst. Spanische, russische, chinesische Tanzgruppen sowie Solisten (Lina Hartmann, Luisa Gummert, Vera Thies) zeigten in ihren Choreografien anspruchsvolle tänzerische Leistungen, welche mit viel Applaus und Begeisterung vom Publikum angenommen wurden.

Am Ende gab es das große Finale auf der Bühne

Nach dem klassischen Blumenwalzer am Ende des Märchens standen dann zum großen Finale alle Tänzerinnen und ihre Lehrer auf der großen Bühne. Und obwohl dann doch die allerkleinsten Balletteleven die größte Aufmerksamkeit vom Publikum erhielten, ist anzumerken, dass es aktive Mütter gibt, welche nach vielen Jahren nun zusammen mit ihren Töchtern ihr Können im Tanz auf der Bühne zeigen.

Von der Redaktion

Jonathan ist an Leukämie erkrankt und hat einen Tumor im Bauch. Am Montag startete erneut eine Chemotherapie. Viele Menschen helfen der Familie. Wie überwältigt Jonathans Mutter ist, berichtet sie der WAZ.

18.12.2019

Große Tombola, Konzerte, Parties und Besuch von Prinzessin Elsa: Vom 19. bis 22. Dezember ist beim Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone nochmal einiges los.

18.12.2019

Als in der Braunschweiger Straße ein Rohr brach, lief das Wasser in eine nahe gelegene Tiefgarage und flutete dort zwei Etagen. Viele Autofahrer setzten sich über die Sperrung hinweg.

17.12.2019