Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Schöne Heide“: So geht es mit dem ehemaligen Landleben weiter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Schöne Heide“: So geht es mit dem ehemaligen Landleben weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 11.12.2019
„Schöne Heide“: Derzeit wird das Gelände bei Kästorf von einer Golfschule genutzt. Quelle: Boris Baschin
Warmenau

Das mehr als zwölf Hektar große Gelände in der Gemarkung Warmenau hieß bereits Landleben, später Romantikpark und soll künftig unter dem Namen „Schöne Heide“ für Hotels, Gastronomie, Handel, Freizeit und Sport genutzt werden. Doch die Vorstellung der Pläne durch den Investorliegt bereits mehr als zweieinhalb Jahre zurück (siehe Infokasten). Angelika Jahns, Ortsbürgermeisterin von Brackstedt/Velstove/Warmenau, erkundigte sich im Wolfsburger Rat nach dem Stand der Dinge.

„Da sich wiederum nichts getan hat, hat der Ortsrat nachgefragt und vor kurzem die Auskunft erhalten, seitens der Verwaltung der Stadt Wolfsburg werde jetzt ein städtebaulicher Wettbewerb ausgeschrieben. Dieser werde bis Ende des Jahres laufen“, sagte Jahns. Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide antwortete, dass kein klassisches Wettbewerbsverfahren durchgeführt werde. „Ein Planungsbüro soll alternative Entwürfe erarbeiten.“ Ziel sei es, im März 2020 auf Basis eines städtebaulichen Entwurfs das weitere Bebauungsplanverfahren anzugehen.

Wie marode sind die Häuser des Landlebens?

Das Problem: Mit der Zeit verwahrlost das Gelände zusehends. Die Gebäude seien in einem schlechten Zustand, mahnte Jahns. „Es gibt dort Vandalismus. Welche Sicherungsmaßnahmen gibt es dort?“ Hirschheide erwiderte, man stehe mit dem Investor in Kontakt und achte dabei auch auf den Erhalt der Gebäude.

„Es ist schade um die Häuser, an denen seit zwölf Jahren nichts getan wurde“, betont Jahns im Gespräch mit der WAZ. „Man hat uns versichert, dass die nicht abgerissen werden.“ Doch es sei schwer abzuschätzen, wie lange die Reetdachhäuser erhalten bleiben können. „Ich würde mir wünschen, dass die Gespräche mit dem Investor möglichst schnell abgeschlossen werden.“

Golfschule nutzt Gelände

Immerhin etwas Bewegung gibt es auf dem Gelände: Seit Februar wird der frühere Romantikpark von einer Golfschule für Fußballgolf, Crossgolf und einen Golfsimulator genutzt. Es sei eine vorübergehende Nutzung, erklärt Michael Goerden von der Magic-Move-Golfakademie. Doch er wolle das Angebot dort gerne fortführen. „Das Gelände ist schließlich auch für die Sportnutzung vorgesehen“, sagt Goerden.

Die Entwicklung des Landlebens

Juni 2007: Eröffnung des Themenparks Landleben

August 2007: Brand des Steakhauses

Ende 2008: Anlage wird geschlossen

August 2009: Romantik Park GmbH übernimmt das Erbbaurecht

November 2009: Wiedereröffnung des Landlebens als Romantikpark

April 2012: Romantikpark-GmbH stellt Insolvenzantrag

November 2015: Projektentwicklung sichert sich die Erbbaurechte für das Areal

April 2017: Investor stellt Pläne für „Schöne Heide“ vor

Mai 2017: Aufstellungsbeschluss für Bebauungsplan „Schöne Heide“

Von Christian Opel

In der Nacht zu Dienstag brannte das alte Gaststätten-Gebäude in Hehlingen ab – Eigentümer ist der Wolfsburger Geschäftsmann Jan Schroeder. Er wollte das Gebäude in ein Wohnhaus umbauen, diesen Plan muss er jetzt wohl erstmal zurückstellen...

10.12.2019

Mit Pierre Littbarski vom VfL als Bösewicht: Die Gangster-Komödie „Take Five“ ist in Wolfsburg entstanden und feiert jetzt Vorpremiere. Produzent Olaf Levin erzählt, wie der Dreh mit den ungewöhnlichen Darstellern lief.

10.12.2019

Zusammenarbeit statt Konkurrenz: Die drei großen Krankenhäuser in der Region setzen in Zukunft auf ein engeres Miteinander. Die Einrichtungen wollen so zukunftsfähig werden und noch größeres Leistungsspektrum anbieten können.

10.12.2019