Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 50 Millionen Euro für schnellen Bahnausbau zwischen Wolfsburg und Braunschweig
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 50 Millionen Euro für schnellen Bahnausbau zwischen Wolfsburg und Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 15.11.2019
Bislang ist nur ein kleines Teilstück der Strecke zwischen Wolfsburg und Braunschweig für einige hundert Meter zweigleisig gebaut. Ab 2020 wird mit dem Ausbau der Strecke begonnen. Quelle: dpa
Wolfsburg

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat insgesamt 50 Millionen Euro für einen schnellen Bahnausbau zwischen Braunschweig und Wolfsburg beschlossen. Das teilten CDU-Abgeordnete in Berlin nach der Sitzung am Donnerstagabend mit.

Bund fördert Bahnausbau mit 50 Millionen Euro

Für 2020 würden 26 Millionen Euro bereitgestellt, weitere 24 Millionen Euro folgten bis 2023. Damit könne zusammen mit den vom Land Niedersachsen angemeldeten Mitteln der zweigleisige Ausbau der sogenannten Weddeler Schleife beginnen. Bund und Land wollen sich die Kosten teilen, da der Ausbau dem Regional- und Fernverkehr dient. Große Bahnprojekte werden sonst oft komplett vom Bund finanziert.

Züge im 30-Minuten Takt

Bislang ist die Strecke WolfsburgBraunschweig bis auf einen kurzen Teilabschnitt nur eingleisig ausgebaut. Auf der Strecke kommt es häufig zu Wartezeiten, weil Züge den Gegenverkehr durchlassen müssen. Ein zweites Gleis soll diese Einschränkung beheben und aller Voraussicht nach 2023 in Betrieb gehen. Die Regionalzüge zwischen beiden Städten werden dann halbstündlich statt wie bisher stündlich fahren können.

Steigen bald mehr Pendler auf die Bahn um?

Froh darüber ist auch der Wolfsburger Bundestagsabgeordnete Falko Mohrs (SPD). „Neben dem Lückenschluss der A 39 nach Lüneburg ist die Weddeler Schleife das wichtigste Projekt für die gesamte Region“, betont er. „Dies ist ein wichtiges Signal für die Berufspendler, aber auch für die ICE-Verbindungen sowie den Güterverkehr. Vom zweiten Gleis profitieren alle und das Nadelöhr verschwindet endlich.“ Vor allem hofft Mohrs, dass der neue 30-Minuten-Takt mehr Pendler dazu bewegt, vom Auto auf die Bahn umzusteigen, da täglich 14 000 Menschen zwischen Braunschweig und Wolfsburg unterwegs seien.

Lesen Sie mehr:

08.11.2019 – Züge im 30-Minuten Takt: Land will schnellen Ausbau der Strecke Wolfsburg-Braunschweig

15.08.2018 – Ausbau der Bahnstrecke nach Braunschweig beginnt

08.11.2017 – Zweites Gleis für Bahnstrecke Wolfsburg/Braunschweig

Von der Redaktion/dpa

Es ist eine unglaubliche Geschichte: Dass sein Sohn Nicola in Wolfsburg gestorben ist, erfährt seine Familie in Italien erst zehn Tage später – und nur nach eigenen Recherchen.

14.11.2019

Die Stadt Wolfsburg beteiligt sich mit zahlreichen Aktionen am bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 15. November. Kein Wunder, vielen Kita-Kindern fehlt mittlerweile der regelmäßige Zugang zum Buch. Häufig beschäftigten sich die Kinder mit dem PC oder Smartphones.

14.11.2019

Beim Bau des neuen Verflechtungsstreifens auf der A 39 zwischen Flechtorf und Mörse kommt es zu Verzögerungen. Fertigstellung ist voraussichtlich erst im Januar. Zu den Stoßzeiten kommt es wegen der Baustelle aktuell erneut zu langen Staus.

14.11.2019