Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mieter sauer: Containerplatz steht mitten auf dem Gehweg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mieter sauer: Containerplatz steht mitten auf dem Gehweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.12.2019
Rosenweg: Die neue Einhausung am Rosenweg 30 steht mitten auf dem früheren Weg und sorgt für Unmut. Quelle: Roland Hermstein
Hellwinkel

Eine neue Behausung für Müllcontainer sorgt für Ärger im Rosenweg: Auf Wunsch der Eigentümerversammlung wurde die nämlich vom Eingangsbereich der Hausnummer 30 einige Meter weiter in Richtung Straße verlegt – mitten auf eine Grünfläche und ohne festen Weg um den Mülleimerkäfig herum.

„Das kann man doch nicht einfach machen“, wundert sich Mieter Ehrhard Schlunze. „Die neue Behausung steht mitten auf dem früheren Weg.“ Der Rentner schüttelt den Kopf: „Wenn ich um die Behausung herumgehen will, muss ich quasi übern Acker laufen.“

Weg wird schnell schlammig

Das stimmt: Bei nassem Wetter ist die Grünfläche schnell schlammig. Theoretisch kann man über den öffentlichen Fußweg an der Containerbehausung vorbeigehen, aber: „Dort stehen oft andere Container, damit sie geleert werden können“, berichtet der Mieter. Dann müsste er auf der Straße gehen – für ältere Mitbürger sei das „gefährlich“. Warum lege man keinen neuen Fußweg an? Weitere Frage: „Dort standen vorher zwei Laubbäume – werden die nachgepflanzt?“

Ralf Schmidt, Sprecher der Stadt Wolfsburg, zuckt mit den Schultern: „Privatfläche“, sagt er. Für derartige Arbeiten benötige der Eigentümer keine „ordnungsbehördliche Genehmigung“. Die VOW Immobilienmangement GmbH aus Braunschweig verwaltet das Mehrfamilienhaus samt Fläche im Auftrag der Wohnungseigentümergemeinschaft – will aber „nicht in der Öffentlichkeit Stellung nehmen“. Ein Sprecher gibt aber einen Hinweis: „Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.“

Doch eine Lösung?

Möglich, dass der Weg also noch gebaut wird und neue Bäume gepflanzt werden. Die Anwohner würd’s freuen.

Von Carsten Bischof

Ein autistische Junge hatte laut Berichten einen Ausraster und schlug den Lehrer – dieser ohrfeigte zurück. Die Mutter wirft der Schule Versäumnisse vor und hat nun Anzeige erstattet.

19.12.2019

Seit einigen Tagen fahren in Wolfsburg abends und am Wochenende weniger Busse. Nun gibt es harte Kritik: Eine 18-Jährige beklagt, der Fahrplan erschwere sogar die Ausbildungssuche.

19.12.2019

In die Welt von Graffiti und Street Art führte der Künstler Sebastian Roese die Schülerinnen der Carl-Hahn-Berufsschule. Am Ende ihrer Zusammenarbeit kamen schöne Kunstwerke heraus.

19.12.2019