Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rolf Schnellecke feiert 75. Geburtstag mit 350 Gästen im Schloss
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rolf Schnellecke feiert 75. Geburtstag mit 350 Gästen im Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 13.09.2019
Geburtstagsfeier im Schloss: Rolf Schnellecke (rechts) lud zu seinem 75. ein – mit ihm zusammen hatten am Donnerstag auch Jürgen Stackmann, Bernd Osterloh und Peter Brose (v. links) Geburtstag. Quelle: Fotos: Tim Schulze
Alt-Wolfsburg

Wenn Rolf Schnellecke einlädt, kommen sie alle: Das „Who is Who“ Wolfsburgs gab sich am Donnerstagabend ein Stelldichen im Schloss. In dem altehrwürdigen Gemäuer feierte der ehemalige Oberbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt seinen 75. Geburtstag. Bekannte Gesichter aus Politik, Wirtschaft, Sport und Verwaltung sowie Spitzenmanager und Vorstände von Volkswagen gehörten ebenso zu den 350 Gästen wie alte Weggefährten.

Eine Bildergalerie zur Geburtstagsfeier von Rolf Schnellecke:

Im Schloss Wolfsburg fand das Fest statt. 350 Gäste – darunter bekannte Persönlichkeit aus Politik und Verwaltung, Sport und Wirtschaft – kamen, um dem Jubilar zu gratulieren.

Es waren unzählige Hände, die Rolf Schnellecke gemeinsam mit Ehefrau Ilona im Schlosshof schüttelte: Jeder wollte dem Wolfsburger Lenker und Gestalter persönlich gratulieren. Aber Rolf Schnellecke hatte am Donnerstag nicht das einziger Geburtstag: So überbrachte er gleichermaßen Glückwünsche an die Mit-Geburtstagskinder Bernd Osterloh, VW-Gesamtbetriebsratsvorsitzender, VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann, der gerade von der IAA kam, und Peter Brose aus der Schnellecke-Geschäftsführung.

Rolf Schnellecke lobt Zusammenarbeit mit Bernd Osterloh

Zu Osterloh sagte Rolf Schnellecke fröhlich: „Das ist ja ein junger Knabe gegen mich.“ Und lobte die langjährige „vertrauensvolle Zusammenarbeit“. Osterloh hingegen freute sich über die Einladung: „Wir bauen gerade unser Haus um und hätten gar nicht so viele Gäste einladen können“, sagte er augenzwinkernd.

Und hier noch ein Video:

Jürgen Stackmann bedanket sich ebenfalls bei dem Jubilar – und hatte ein tolles Geschenk für den VW-Fan dabei: „Morgen früh können Sie 14 Tage lang den neuen Touareg V8 fahren.“ Am Ende sangen die Gäste gemeinsam mit dem Bläserchor der Christuskirche „Viel Glück und viel Segen“.

„Professor Piëch fehlt mir“

Zahlreiche Gäste begrüßte Rolf Schnellecke in seiner launigen Rede namentlich – aber einen Gast vermisste er schmerzlich auf seinem Fest: „Mit Professor Piëch ist ein hochverehrter Ehrenbürger von uns gegangen. Er fehlt mir.“

Volkswagen-Vorstand Herbert Diess hätte der Feier auch beiwohnen sollen, „aber er muss in zwei Stunden in der Talkshow von Maybrit lllner sein“, so Schnellecke. Unter anderem dabei waren die VW-Vorstände Gunnar Killian, Hiltrud Werner, Ralf Brandstätter und Aufsichtsrat Dieter Pötsch. Auch der ehemalige Ministerpräsident Niedersachsens, Gerhard Glogowski, war zugegen ebenso wie der ehemalige VW-Vorstand Peter Hartz („Ich musste ihn ein bisschen überreden“).

Klaus Mohrs lobt Schnelleckes Weitsicht

Schnellecke ließ es sich nicht nehmen, sich bei seinen Mitarbeitern, seiner Familie und insbesondere bei seiner Frau zu bedanken. „Wo Du bist, geht die Sonne auf“, sagte er – und die Gästeschar im Innenhof applaudierte.

Im Anschluss richtete Oberbürgermeister Klaus Mohrs viele gute Worte an das Geburtstagskind, beschrieb seinen Amtsvorgänger als visionären Vordenker, erfolgreichen Politiker und Unternehmer. „Mit unternehmerischer Weitsicht haben Sie die Stadtentwicklung mit großer Geschwindigkeit vorangetrieben.“

Zur Person: Rolf Schnellecke

Ausbildung: Rolf Schnellecke, geboren am 12. September, 1944 in Wolfsburg, studierte nach dem Abitur am THG Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Göttingen und Hamburg und legte das 1. und 2. Juristisches Staatsexamen ab.

Familienunternehmen: Er wuchs früh in das vom Vater 1939 in Wolfsburg gegründete und nach dessen Tod 1949 von der Mutter fortgeführte kleine Speditionsunternehmen hinein. Ab 1967 war er neben der Mutter Mitgesellschafter, später Alleingesellschafter. Es folgte der Ausbau des Unternehmens zunächst auf nationaler, dann auf internationaler Ebene und Weiterentwicklung zu einem auf mehreren Kontinenten tätigen mittelständischen Logistikkonzern mit Schwerpunkt Automobilindustrie. 2007 folgte die Umwandlung der Unternehmensgruppe in die Rechtsform der AG & Co. KG mit Schwiegersohn Nikolaus Külps als Vorstandsvorsitzender und Rolf Schnellecke als Vorsitzender des Aufsichtsrats und des Beirats.

Öffentliche Ämter: 1975 trat Rolf Schnelle in den öffentlichen Dienst als persönlicher Referent bei der Stadt Wolfsburg, Positionen bei der Bezirksregierung Braunschweig, im Niedersächsischen Innenministerium sowie als Ministerialdirigent in der Niedersächsischen Staatskanzlei ein; seit 1995 Oberstadtdirektor und von 2001 bis 2011 Oberbürgermeister.

Rolf Schnellecke ist Aufsichtsrat des VfL Wolfsburg und im Wirtschaftsrat der CDU auf Landes- und Bundesebene. Honorarprofessor für Verwaltungsmanagement an der TFH Wildau/Berlin, Ehrenbürger, Commanditaire der Republik Italien. Einzug in die Logistics Hall of Fame.

Von Claudia Jeske

Beim Anblick von Burgen und Schlössern schlagen nicht nur bei Touristen die Herzen höher. Die Region Wolfsburg, Gifhorn und Peine hat zahlreiche historische Gebäude zu bieten.

13.09.2019

In diesem Jahr wird der „Der Zauberer von Oz“ aufgeführt. Die Premiere ist zwar erst am 21. November, aber die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. I

13.09.2019

Ab sofort gibt es mobile Sprechstunden zu allen Themen der Beratungsstelle: Schwangerschaft, Sexualität und Kinderwunsch. Jasmin Spohr wird dafür in Wolfsburg, Braunschweig und den angrenzenden Landkreisen unterwegs sein.

12.09.2019