Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bei der Hitze duschen die Rentiere
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bei der Hitze duschen die Rentiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.07.2018
Schöne Abkühlung: Im Rentier-Gehege der Reitbahn Frank gibt es sogar einen extra Wassersprenger. Die Tiere finden’s super. Quelle: Roland Hermstein
Stadtmitte

Die heißen Temperaturen der vergangenen Tage machen nicht nur Menschen, sondern auch Tieren zu schaffen. Die Reitbahn Frank weiß das und sorgt deshalb bei ihren Tieren für ausreichend Abkühlung. Ein großer Vorteil bei der Hitze ist der aktuelle Standort am Schillerteich. „Durch die großen Bäume hier haben wir viel Schatten“, erklärt Juniorchef Bill Frank.

Reitbahn Frank: Wassersprenger aufgebaut

Auf diese Weise werden aus schweißtreibenden 32 Grad ganz schnell angenehme 25 bis 26 Grad. Zusätzlich sorgt das Team der Reitbahn auch für nasse Abkühlung: Im 2000 Quadratmeter großen Rentier-Gehege gibt es einen Wassersprenger, den die Tiere gern als Dusche nutzen. „Das mögen alle total gern“, sagt Frank. Ein Bad im Schillerteich wie schon in den vergangenen Jahren geschehen ist für die Rentiere zur Zeit nicht möglich: Der Wasserstand ist zu tief.

Es ist Sommer! Und es ist heiß! Die Hitze macht nicht nur Menschen, sondern auch Tieren zu schaffen. Die Reitbahn Frank gastiert aktuell am Schillerteich – und hat ganz besondere Methoden, um Rentieren, Ziegen und Pferden eine willkommene Abwechslung zu schaffen.

Die Gehege von Ziegen, Pferden, Kaninchen und Meerschweinchen stehen allesamt im Schatten, außerdem gibt noch zahlreiche Sonnenschirme. Dazu wird rund um die Uhr für frisches Wasser gesorgt.

Schlangen brauchen frische Luft

Schlangen mögen zwar Wärme, aber in dem mobilen Terrarium der Reitbahn dürfen nur 27 bis 30 Grad und eine entsprechende Luftfeuchtigkeit herrschen. Scheint die Sonne auf den Wagen, könnte das Thermometer schnell auf 50 Grad klettern. Damit das nicht passiert, „kontrollieren wir regelmäßig“, versichert Bill Frank. Ab und zu werde auch die Fensterfront geöffnet.

Kakadu Merlin ist immer auf der Suche nach einem Schattenplatz

Einer, der sich den schönsten und kühlsten Platz ganz nach Belieben auf dem Gelände aussuchen kann, ist übrigens Kakadu Merlin. Der neue Besucherliebling der Reitbahn spaziert gern unter die Wohnwagen oder krabbelt munter in die Bäume. Fliegen kann der Papagei wegen einer alten Verletzung nämlich nicht. Und wenn er auf Bäume kletter, auf der Suche nach einem schattigen Platz, dann aber bitte nicht zu hoch: Beim letzten Mal kam der Vogel ohne die Hilfe von Familie Frank nicht mehr vom Baum.

Von Sylvia Telge

Unbekannte Diebe stahlen im Laufe des Mittwoch von einer Parkpalette eines VW Parkplatzes an der Kreisstraße 114 einen blau lackierten VW Golf R im Wert von rund 30.000 Euro. Auf dem Theaterparkplatz wurde im gleichen Zeitraum ein VW Touran gestohlen.

05.07.2018

Die Polizei Wolfsburg sucht einen Fahrradfahrer, der am Montagvormittag um 10.25 Uhr auf dem Berliner Ring an einem Verkehrsunfall mit einem 18 Jahre alten BMW-Fahrer aus Wolfsburg beteiligt war.

05.07.2018

Mit der SwimRun Challenge kommt ein Trendsport erstmals nach Wolfsburg. Die Teilnehmer haben im Allerpark die Wahl zwischen einer längeren und einer besonders fordernden Strecke.

05.07.2018