Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Recruiting Days: Virtuelles Treffen zwischen Berufsanfängern und Unternehmen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Recruiting Days: Stadt Wolfsburg veranstaltet digitale Berufsmesse

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 26.06.2021
Berufsmesse während Corona: Die Stadt Wolfsburg veranstaltet die Recruiting Days.
Berufsmesse während Corona: Die Stadt Wolfsburg veranstaltet die Recruiting Days. Quelle: Stadt Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

Was sind meine Stärken? Und in welchem Betrieb möchte ich arbeiten? Diese Fragen stellen sich momentan wieder viele Berufsanfänger. Bei den „Recruiting Days“ der Stadt Wolfsburg treffen Schülerinnen und Schüler auf Ausbildungsbetriebe, die ein Praktikum, eine Einstiegsqualifizierung oder eine Ausbildung anbieten. Mithilfe eines digitalen Fragebogen treffen Betriebe und junge Menschen aufeinander. Die Recruiting Days finden vom 1. bis zum 3. Juli unter dem Link recruiting-days-wolfsburg.de statt – mit Unterstützung der WAZ.

Initiiert wird das Projekt von Iris Bothe, der Stadträtin für Jugend, Bildung und Integration. „Die Berufswahl ist für junge Menschen einer der wichtigsten Schritte in ihrem Leben. Als Stadt wollen wir sie dabei bestmöglich unterstützen und ihnen bei dieser Entscheidung Hilfestellungen anbieten. Durch die Corona-Pandemie ist es für junge Menschen aber umso schwieriger geworden, Praktika in Unternehmen zu machen und sich so vor Ort zu informieren und erste Erfahrungen zu sammeln. Mit den Recruiting Days wollen wir sie mit diesem digitalen Angebot, beim Übergang bestmöglich zu unterstützen“, so Bothe.

Stadträtin Iris Bothe: „Die Berufswahl ist für junge Menschen einer der wichtigsten Schritte in ihrem Leben.“ Quelle: Privat

Bei den Recruiting Days Wolfsburg stellen sich Schüler und Betriebe zuerst vor

Bei den Recruiting Days schätzen sich die Bewerber zuerst selbst ein. Sie beantworten einige Fragen, stellen sich und ihre Stärken und Schwächen vor. Die Antworten werden in einem digitalen Dokument, einer so genannten Canvas notiert, welches mit einer PDF-Datei verglichen werden kann.

Berufsmesse: Bei den „Recruiting Days“ findet alles digital statt. Quelle: Roland Weihrauch

Die Unternehmen stellen sich den Bewerbern ebenfalls vor und tragen die Anforderungen an die Bewerber, typische Aufgaben im Ausbildungsberuf und die übergreifenden Rahmenbedingungen im Canvas ein. Zudem können die Arbeitgeber „das gewisse Extra“ Ihres Unternehmens präsentieren und dabei auf die Bedürfnisse der „Generation Z“ eingehen, wie die Arbeitsatmosphäre oder betriebliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Dokumente erleichtern das Kennenlernen bei den Recruiting Days

Die Generation Z – auch als Digital Natives bezeichnet - ist die erste Generation, die von Kindesbeinen an mit den digitalen Technologien aufgewachsen ist und eine hohe Affinität zu den mobilen Endgeräten besitzt. Zu ihr werden überwiegend diejenigen gerechnet, die 1997 bis 2010 zur Welt gekommen sind.

So funktionieren die Recruiting Days – ein Erklärvideo:

Die Canvases bilden dann die Grundlage, mit der junge Menschen mit den für sie passenden Unternehmen in Kontakt treten. Und dann beginnt das Kennenlernen, welches mit den Dokumenten erleichtert werden soll. Die Bewerber können sich für Einzel- und Gruppentermine anmelden, vorgegebene Zeitslots sorgen für eine gute Planungssicherheit. Die Schülerinnen und Schüler können sowohl mit Verantwortlichen von Ausbildungsbetrieben oder mit Ansprechpartnern der berufsbildenden Schulen sprechen.

Schüler und Betriebe treffen sich in einem digitalen Besprechungsraum

In den Einzelgesprächen stellen sich die Betriebe dann den Fragen der Schüler und Schülerinnen. 30 Minuten lang können dann die wichtigen Punkte unter vier Augen besprochen werden. Die Buchung erfolgt über einen Kalender, der digitale Besprechungsraum befindet sich direkt auf der Plattform der Recruiting Days Wolfsburg. In den 45-minütigen Gruppengesprächen werden die Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten eines Betriebes oder die Bildungsgänge einer Schule vorgestellt.

Die Recruiting Days finden dementsprechend auf einer Plattform statt, auf der alle Aktivitäten und Informationen wie die Canvases, Tutorials, Videos und Termine abgebildet sind. Die Teilnehmer brauchen lediglich ein Smartphone oder ein Tablet, bei Fragen stehen Coaches jederzeit bereit. Die Teilnahme ist kostenlos.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig