Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rasen in der VW-Arena trotzt der Trockenheit
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rasen in der VW-Arena trotzt der Trockenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.08.2018
Keine einfache Aufgabe bei der Hitze: Peter Sauer pflegt den Rasen in der VW-Arena. Quelle: dpa
Anzeige
Wolfsburg

Immerhin betreten die VfL-Profis am Samstag im Rahmen des Stadionfestes zusammen mit den Fußballern des SSC Neapel den Rasen das erste Mal nach der Pause, Anstoß ist um 19.30 Uhr. Und da muss der Rasen tipptopp sein und darf keine Spuren des Austrocknens aufweisen. Dafür sorgt seit Wochen Peter Sauer.

„Bei den permanent hohen Temperaturen verändert sich das Mikroklima in Stadien, und die Instandhaltung ist eine anspruchsvolle Herausforderung“, so Sauer. Wegen der hohen Tribünen gebe es auf dem Rasen wenig Luftzirkulation, deshalb ist die Temperatur direkt über dem Boden nochmals höher als in der Umgebung. Dadurch sei der Rasen anfälliger für Krankheiten verschiedener Arten.

Anzeige

Wässern ist das A und O: „Unsere Hybridrasenplätze werden um 3 Uhr morgens bewässert. Dieser Vorgang dauert für den kompletten Fußballplatz etwa drei Stunden. Zusätzlich machen wir am Mittag noch einen kleinen Wassergang, der auch der Abkühlung des Rasens dient.“ Zudem hat der VfL in diesem Frühjahr deutlich resistentere Rasensamen ausgesät. Alles in allem: Der Rasen in der VW-Arena ist vermutlich aktuell der schönste der ganzen Stadt.

Von Claudia Jeske