Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ungewöhnlicher Einsatz: Polizei eskortiert Schwangere zum Klinikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ungewöhnlicher Einsatz: Polizei eskortiert Schwangere zum Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:20 18.12.2019
Dankbar für die spontane Hilfe: Familie Piscitello eingerahmt vom Vorsfelder Streifenteam. Quelle: Polizei Wolfsburg
Wolfsburg

Die Polizei, dein Freund und (Geburts-)Helfer? Für ein junges Wolfsburger Pärchen galt das auf jeden Fall, als eine Polizeistreife aus Vorsfelde sie im Oktober spontan zum Klinikum eskortierte – gerade noch rechtzeitig.

Mit schwersten Wehen an der roten Ampel

Wegen plötzlicher und starker Wehen bei der Schwangeren war das Ehepaar Piscitello auf dem Weg ins Krankenhaus. An einer roten Ampel stoppte ein Streifenwagen neben dem PKW des Pärchens. Eine Polizeikommissarin erkannte die Notlage der jungen Frau sofort und entschloss sich kurzerhand, die beiden werdenden Eltern mit Blaulicht ins Krankenhaus zu geleiten. Dort erblickte nur eine halbe Stunde nach dem Eintreffen des Gespanns ein gesunder kleiner Junge namens Eliano das Licht der Welt.

Familie will sich nach der Aufregung bedanken

Der Vater des Neugeborenen nahm wenige Tage nach der Geburt über die Facebook Seite Kontakt zur Pressestelle der Polizei Wolfsburg auf und wollte sich gerne persönlich bei den beiden helfenden Beamten bedanken. In der Aufregung habe er ganz vergessen, die Namen zu erfragen.

Die Leiterin Einsatz, Julia Schönfeld, lud die junge Familie Piscitello deshalb jetzt zur Dienststelle an der Heßlinger Straße ein, wo die Polizei bei einem Adventskaffee der neue Erdenbürger Eliano begrüßte. Und die glücklichen Eltern ergriffen die Gelegenheit, den Beamten persönlich für ihre Eskorte zum Klinikum bedanken.

Ein Polizei-Teddy für den kleinen Eliano

„So etwas kannte ich bisher nur aus Filmen“, erklärte die junge Mutter. „Als wir am Krankenhaus ankamen, wurden wir schon erwartet und ich konnte direkt in den Kreißsaal gebracht werden.“ Polizeirätin Julia Schönfeld äußerte: „Solche Einsätze sind für uns auch nicht an der Tagesordnung, aber natürlich etwas ganz Besonderes und Schönes.“

Im Anschluss bekam der kleine Eliano vom Streifenteam noch einen Polizei-Teddybär und ein kleines Spielzeug-Polizeiauto geschenkt.

Von der Redaktion

Der „Nussknacker“ gehört seit der Intonierung von Peter I. Tschaikowsky fest ins Weihnachtsprogramm. Nun brachte auch die Wolfsburger Ballettschule am Burgwall eine Interpretation auf die Bühne. 130 Tänzerinnen und Tänzer wirkten mit.

18.12.2019

Jonathan ist an Leukämie erkrankt und hat einen Tumor im Bauch. Am Montag startete erneut eine Chemotherapie. Viele Menschen helfen der Familie. Wie überwältigt Jonathans Mutter ist, berichtet sie der WAZ.

18.12.2019

Große Tombola, Konzerte, Parties und Besuch von Prinzessin Elsa: Vom 19. bis 22. Dezember ist beim Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone nochmal einiges los.

18.12.2019