Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Planetarium: Autoren lesen unter Sternenhimmel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Planetarium: Autoren lesen unter Sternenhimmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 27.08.2019
Marion Dreyer (links) und Isabell Schaffer präsentieren die Autorenlesungen, die im Planetarium Wolfsburg stattfinden werden. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Das Planetarium Wolfsburg bietet ab September in Zusammenarbeit mit der Bücherei Thalia drei Autorenlesungen im Planetarium „einzigartiger Location“ unter einem Sternenhimmel an, wie Marion Dreyer sagte. Los geht es am Mittwoch, 25. September, um 19 Uhr mit Peter Prange. Er wird am selben Tag seinen Fortsetzungsband „Eine Familie in Deutschland –Am Ende die Hoffnung“ zu „Zeit zu hoffen –Zeit zu leben“ veröffentlichen, der sich um eine Wolfsburger Familie zur NS-Zeit dreht.

„Für diese Veranstaltung sind allerdings nur noch wenige Karten zu haben“, sagte Marion Dreyer, Veranstaltungskoordinatorin bei Thalia. Denn aufgrund des lokalen Bezugs seiner historischen Romane zu Wolfsburg sei Peter Prange dieserorts ein gefragter Autor. Im Anschluss an die Lesung wird es noch eine Diskussionsrunde mit Professor Rolf Schnellecke, ehemaliger Oberbürgermeister Wolfsburgs, und Andreas Stolz, freier Redakteur, geben.

Besondere Atmosphäre für Science-Fiction-Lesung

Für die beiden weiteren Autorenlesungen im November und Februar sind noch viele Plätze frei. Am Mittwoch, 6. November, um 19 Uhr wird Kai Meyer aus seinem neu erschienenen Science-Fiction-Roman „Die Krone der Sterne – Maschinengötter“ vorlesen. „Hierzu können wir das Planetarium an den entsprechenden Stellen “, kündigt Isabell Schaffer, Diplom Physikerin und wissenschaftliche Leiterin des Wolfsburger Planetariums.

Die letzte Autorenlesung dieser Reihe ist am Dienstag, 26. Februar, um 19 Uhr mit Vincent Kliesch. Er wird aus seinem Thriller „Auris“ vorlesen, den er zu einer Hörspielidee seines Freundes, dem Autor Sebastian Fitzek, schrieb.

Karten bei Thalia und im Planetarium für zehn Euro

Im Anschluss an die Lesungen gibt es Fragerunden mit den Zuhörern und eine Signierstunde. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen beträgt zehn Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei Thalia in der City Galerie und an der Abendkasse des Planetariums.

Von Yvonne Droste

In Wolfsburg schenken Beschäftigte Unternehmen 61 Millionen Euro im Jahr. Das geht aus einer Studie des Pestel-Instituts hervor. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten geht dagegen vor.

27.08.2019

Wie verhalten sich Verkehrsteilnehmer und wie interagieren sie miteinander? Wie können künftig automatisierte und nicht-automatisierte Verkehrsteilnehmer in einem immer dichter werdenden Verkehr sicher und flüssig co-existieren? Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich ein neues Projekt, das Volkswagen jetzt auch den Bürgern vorstellt.

27.08.2019

Traurig, dass diese Masche immer noch zieht: Telefon-Trickbetrüger hätten beinahe 35 000 Euro von einer Rentnerin erbeutet – doch eine Sparkassenmitarbeiterin passte zum Glück auf.

27.08.2019