Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg PUG fordert Verkehrsberuhigung am Klinikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg PUG fordert Verkehrsberuhigung am Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 14.02.2019
Fordern Verkehrsberuhigung am Klinikum: Die PUG mit Sven-Ulf Weilharter (v.l.), Volker Lutz, Velten Huhnholz, Adam Ciemniak. Quelle: Privat
Klieversberg

„Die Enge der Straße ist allen bekannt, hinzu kommt die Querung vieler Passanten Richtung Wald und Richtung Wittenbreite an der eine Querungshilfe fehlt“, schildert PUG-Ortsratsmitglied Sven-Ulf Weilharter. Dabei handele es sich auch um eine Zuwegung für Schüler und Kindergartenkinder, die die jeweilige Einrichtung auf dem Klinikumsgelände ansteuern.

Klinikum wünscht Tempo 30 auf eigenem Gelände

An Ort und Stelle fahren mehrmals täglich Notarztwagen mit Blaulicht entlang, um zur Notaufnahme zu gelangen. Hinzu komme laut der PUG-Politiker reger Fußgänger- und Radverkehr von Besuchern und Mitarbeitern. „Von den neuen Zufahrten des neu geschaffenen Parkdecks ganz zu schweigen, so Weilharter. Das Klinikum selbst hat passend dazu vom Ordnungsamt die Einrichtung einer Tempo-30-Zone auf dem gesamten Klinikumsgelände gefordert.

PUG wünscht Tempo 30 sogar auf Hochring

Der PUG geht das jedoch nicht weit genug. „Nach Beendigung der Bauarbeiten an der Straße möchten wir, dass dort durchgängig Zone 30 ist", so Velten Huhnholz.

„Es gibt also zahlreiche Gründe, prüfen zu lassen, ob diese Zuwegung Richtung Klinikumsgelände statt den aktuell erlaubten 50 km/h durch eine Verkehrsberuhigung auf 30 km/h sicherer gestaltet werden kann“, sagt Fraktionssprecher Adam Ciemniak. Vor allem weil dieser Abschnitt des Hochrings bereits jetzt teilweise Tempo 30 ausweist.

Von der Redaktion

Spannende Tage am Laagberg: Auf dem Gebiet der in Planung befindlichen Gedenkstätte hat jetzt ein Team von Archäologen seine Arbeit aufgenommen. Die Wissenschaftler wollen sich an dem Ort, der einst eine Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme beherbergte, auf die Suche nach archäologischen Denkmalen begeben.

14.02.2019

Vier verkaufsoffene Sonntage in der Wolfsburger Innenstadt wird es in diesem Jahr geben. Die Wolfsburger Wirtschaftsförderung WMG gab jetzt die Termine bekannt.

31.03.2019

Über einen wahren Geldsegen durfte sich jetzt der Paritätische Wolfsburg freuen. Die Werker-Stiftung unterstützt die Arbeit der Einrichtung erneut mit einer großzügigen Spende.

13.02.2019