Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Parkplatzsituation am Dunantplatz erhitzt Gemüter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Parkplatzsituation am Dunantplatz erhitzt Gemüter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 03.03.2019
Dauerproblem: Schon lange beschäftigt sich der Ortsrat Mitte-West mit der Parkplatzsituation auf dem Dunantplatz. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Schon lange sorgt die Parksituation rund um das Klinikum bei den Bürgern für Ärger. Seit Einführung von Parkgebühren an der Sauerbruchstraße behindern Dauerparker den Verkehr in den umliegenden Straßen und stellen den Dunantplatz voll. Die Mehrheit des Ortsrats fühlt sich von der Verwaltung im Stich gelassen. Die SPD hatte nun zwei Anträge vorgelegt, die darauf abzielten, die Situation zu entschärfen.

Zum einen sollte in den anliegenden Straßen wie etwa der Albert-Schweitzer-Straße das Parken an beiden Straßenrändern verboten und durch ein alle zwei Wochen wechselndes einseitiges Parkverbot ersetzt werden. Mit zwei Gegenstimmen aus den Reihen der PUG, die sich vorher Expertenrat in Form eines Parkraumkonzepts gewünscht hätte, ging der Antrag durch und wird nun der Verwaltung zur Prüfung vorgelegt.

Wesentlich mehr Diskussionsstoff barg der SPD-Antrag, die Mitte des Dunant-Platzes komplett für das Parken zu sperren und auf den äußeren Parkplätzen eine Höchstdauer von zwei Stunden einzurichten. „Der Dunantplatz sollte seinen eigentlichen Charakter zurück erhalten und wieder Platz werden“, begründete Wolfgang Schulze (SPD). Für die ansässigen Geschäftsleute, seien auch danach ausreichend Parkplätze vorhanden. Genau das bezweifelte die PUG. „Funktion geht vor Schönheit. Sie machen damit die Geschäftsleute kaputt“, argumentierte Velten Huhnholz. Er forderte, alle Parkplätze zu erhalten und auf dem gesamten Platz eine Höchstparkdauer von zwei Stunden einzuführen. Als der Antrag denkbar knapp durchging, verließ er wütend die Sitzung.

Im Vorfeld der hitzigen Parkplatzdiskussion wurde einstimmig das Vorhaben der Stadtverwaltung unterstützt, an der Wohltbergschule von Herbst 2019 bis Sommer 2021 für rund 3,8 Millionen Euro notwendige Sanierungsarbeiten durchzuführen.

Von Steffen Schmidt

Wegen sexuellen Missbrauchs an seiner Stieftochter in acht Fällen muss sich ein 47-Jähriger jetzt vor Gericht verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, dem neunjährigen Mädchen zusätzliches Taschengeld im Gegenzug für sexuelle Handlungen angeboten zu haben.

28.02.2019

Rund 80 Garten-, Landschafts- und Sportplatzbauer aus Niedersachsen und Bremen besichtigten am Donnerstag die VW-Arena. Im Fokus der fachkundigen Gästeschar stand dabei natürlich ganz besonders der Rasen im Stadion.

03.03.2019

Der VfL Wolfsburg hat ehrgeizige Pläne für den Umbau des Stadiongeländes am Elsterweg. Und die Zeit drängt, wie Vereins-Präsident und -Vorstand jetzt dem Ortsrat Stadtmitte erläuterten.

03.03.2019