Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg OB-Besuch: Mohrs dankt Feuerwehrleuten und Rettern für ihren Einsatz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg OB-Besuch: Mohrs dankt Feuerwehrleuten und Rettern für ihren Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:22 31.12.2019
Tradition: Der OB-Besuch auf dem Hof der Berufsfeuerwehr. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Oberbürgermeister Klaus Mohrs bei der Feuerwehr – der Silvesterbesuch auf der Wache an der Dieselstraße ist feste Tradition. Mit dabei waren Vertreter vom Technischen Hilfswerk (THW), Deutschen Roten Kreuz (DRK), Malteser Hilfsdienst, der DLRG und des Bürgerdienste-Ausschusses sowie der Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsburg und der Ortsbürgermeister Stadtmitte.

Zu 811 Bränden ausgerückt

Laut Manuel Stanke, Chef der Wolfsburger Berufsfeuerwehr, musste die Feuerwehr 2019 zu 811 Bränden ausrücken (Stichtag: 18. Dezember), 51 weniger als im vergangenen Jahr. Exemplarisch führte er die Großeinsätze in Hehlingen, wo am 9.Dezember eine ehemalige, leerstehende Gaststätte abbrannte (Schaden: 200 000 Euro) und das Feuer im Obdachlosenheim an der Borsigstraße in der Nacht zum 14. Oktober auf. In beiden Fällen geht man von Brandstiftung aus.

Mehrere Großeinsätze

Auf Trab hielt die Berufsfeuerwehr darüber hinaus auch der Strohballen-Brand in der Nacht zum 7. November auf einer Wiese bei Mörse. Dort brannten rund 200 Gebinde lichterloh, zeitweise war sogar die Sicht auf der angrenzenden Autobahn 39 aufgrund der starken Rauchentwicklung eingeschränkt. Auch hier ging die Polizei am Anschluss von Brandstiftung aus.

Rettungsdienst stark beansprucht

Im Bereich Rettungsdienst habe es 15 693 Einsätze gegeben, wovon 9546 auf die Berufsfeuerwehr und 6147 auf die Arbeitsgemeinschaft Rettungsdienst Wolfsburg (ARW) entfielen. In der ARW fahren seit 1. März Berufsfeuerwehr, Rotes Kreuz und Malteser zusammen Krankentransporte und Rettungsdiensteinsätze. Insgesamt, so Stanke, stiegen die Einsatzzahlen immer weiter an. Um das Aufkommen weiter zu bewerkstelligen, sei ein neues System erforderlich.

Neubau weiter ein Thema

Zur Sprache kam auch der seit Jahren geforderte Neubau der Feuerwache. Oberbürgermeister Mohrs hofft, dass es in bis Mitte des Jahres einen Beschluss gibt. Zuletzt war statt einem 80-Millionen-Euro-Neubau an der Dieselstraße eine Zwei-Feuerwachen-Strategie mit einem weiteren Standort im Heinenkamp diskutiert worden.

Mohrs dankte allen Einsatzkräften von Feuerwehr, THW, DRK, DLRG und den Maltesern für ihr Engagement im Jahr 2019.

Von der Redaktion

Neues Jahr, neue Vorsätze: An guten Ideen für 2020 mangelt es den wenigsten. Auch unsere WAZ-Redakteure haben sich für die kommenden 12 Monate etwas vorgenommen.

31.12.2019

Ob ein Riesenloch in der Straße, eine Gänsefamilie mit Polizei-Eskorte oder italienische Kekse, die an die Kanzlerin erinnern: Im Jahr 2019 ereigneten sich auch skurrile Geschichten in Wolfsburg.

31.12.2019

Traurig, bewegend, erstaunlich oder zum Schmunzeln: 41 Geschichten, über die Wolfsburg im Jahr 2019 gesprochen und diskutiert hat.

31.12.2019