Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nordkopf: Polizei verzeichnet Anstieg von Straftaten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nordkopf: Polizei verzeichnet Anstieg von Straftaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 26.08.2018
Blick auf den Nordkopf der Fußgängerzone, Ecke Sara-Frenkel-Platz: Die Zahl der Straftaten in diesem Bereich ist gestiegen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Andere sehen die Lage aber weniger dramatisch. Doch was sagen die Stadt, die Polizei und die Politik?

„Die Polizei Wolfsburg registriert seit Anfang des Jahres einen Anstieg der Körperverletzungs- und Drogendelikte im Bereich des Nordkopfs. Sowohl Täter als auch Opfer waren in der Regel ausländischer Herkunft“, so Wolfsburgs Polizei-Sprecher Sven-Marco Claus auf WAZ-Anfrage. Diesem Phänomen begegne die Polizei mit verstärkter Präsenz und dem Einsatz von Zivilstreifen.

Anzeige

Hier einige Einsätze am Wolfsburger Nordkopf:

25. Mai: Ein Marokkaner (22) wird mit Marihuana verhaftet.

14. Juli: Die Polizei stellt einen Tunesier (37), der einem Iraker (28) mit einer Glasflasche eine Risswunde an der Oberlippe zufügte.

28. Juli: Ein Libyer (25) wird mit Haschisch erwischt.

1. August: Ein Algerier (30), der einer 15-Jährigen Drogen verkauft hatte, wird gestellt.

Und vergangenes Wochenende gab es eine Massenschlägerei am Nordkopf mit zeitweise bis zu 100 Beteiligten. Erst ein massives Polizeiaufgebot konnte die Gruppen, denen Personen unterschiedlicher Nationalitäten angehörten, trennen. Und auch hier waren Drogen im Spiel.

Die Ermittlungen nach der Massenschlägerei dauern noch an. Laut Claus hat die Polizei den Bereich des Nordkopfes bereits besonders im Blick. „Zur Unterstützung nutzen wir die Videoüberwachung für den Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs und den Sara-Frenkel-Platz.“

Ordnungspartnerschaft mit Anliegern

Die Stadt Wolfsburg ist bereits vor acht Jahren mit Anliegern die Ordnungspartnerschaft Nordkopf eingegangen. „Gemeinsam mit der Polizei wird der Bereich seitdem mittels Videoüberwachung beobachtet, sodass in den letzten Jahren geringere Auffälligkeiten zu verzeichnen sind“, sagt Jan-Niklas Schildwächter, Pressesprecher bei der Stadt. Aktuell stimme man sich eng mit der Polizei ab. Weiterhin wirkten sich städtebauliche Vorhaben zusätzlich positiv auf die Sicherheit am Nordkopf aus.

Detlef Conradt (SPD), Ortsbürgermeister Stadtmitte, kann sich eine verstärkte Videoüberwachung der gesamten Innenstadt vorstellen. Jens Thurow (CDU) und Jens Tonskötter (PUG) vom Ortsrat Stadtmitte sprechen sich zudem für eine Stärkung des Ordnungsdienstes aus. Auch mehr Polizeipräsenz sei gewünscht.

Von Michael Lieb

Anzeige