Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ostfalia begrüßt ihre neuen Studenten in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ostfalia begrüßt ihre neuen Studenten in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 04.03.2019
Begrüßten die Erstsemester: (v.l.) Dekan Prof. Dr. Albert Heinecke, OB Klaus Mohrs und Dekan Prof. Dr. Dirk Sabbert. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Ob der Hörsaal in den nächsten Wochen auch so gut besucht ist? Dem alten Vorurteil gegenüber der studentischen Arbeitsethik nach, dürfte das bezweifelt werden. Am Montag jedenfalls war fast jeder Platz besetzt, als Prof. Dr. Susanne Stobbe, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung an der Ostfalia Hochschule, die Dekane der Fakultät für Fahrzeugtechnik, Prof. Dr. Dirk Sabbert, und Wirtschaft, Prof. Dr. Albert Heinecke, sowie Oberbürgermeister Klaus Mohrs die neuen Ostfalia-Studenten am Standort Wolfsburg begrüßten.

„Wir freuen uns, dass Sie sich für die Ostfalia entschieden haben und danken Ihnen für Ihr Vertrauen“, betonte Prof. Dr. Susanne Stobbe. Das Studium sei eine spannende, manchmal auch herausfordernde Zeit und legte den Studenten ans Herz, sich nicht nur passiv „berieseln“ zu lassen: „Kommen Sie aus dieser passiven Konsumentenhaltung heraus, nutzen Sie die Freiräume und schauen Sie auch mal über den Tellerrand – dann haben Sie mehr vom Studium.“ Für all das biete die Ostfalia genügend Möglichkeiten. Partner aus der Wirtschaft, im Ausland oder auch zahlreiche Studierendenprojekte, die sich später noch kurz persönlich den Erstsemestern vorstellten.

„In der Schule wurden sie beschult, hier werden sie nicht studiert“

Auch Sabbert betonte den Einschnitt, den der Weg von der Schule zur Hochschule mit sich bringe. „Dort wurden sie beschult, hier werden sie nicht studiert“, verdeutlichte der Dekan. Die neuen Freiheitsgrade bedeuteten auch einen höhere Eigenverantwortung und sollten sinnvoll genutzt werden.

Mohrs hieß die Studenten auch in der Stadt willkommen und hob das gute Verhältnis zwischen Stadt und Hochschule hervor. „Sie haben eine gute Wahl getroffen“, sagte er. Auch wenn Wolfsburg oft mit vielen Vorurteilen behaftet sei, lasse es sich in der jungen, dynamischen Stadt gut leben. „Lassen Sie sich einfach auf die Stadt ein“, appellierte er. „Genießen Sie ihr Studium und bleiben Sie nach ihrem erfolgreichen Abschluss am besten gleich hier.“

Von Steffen Schmidt

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Mitte-West wurde der Vorsitzende Silvestro Gurrieri wiedergewählt.

04.03.2019

Nach dem Bundesligaspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Werder Bremen hat eine größere Gruppe aus VfL-Fans auf der Berliner Brücke sechs Bremen-Anhänger überfallen und deren Fanutensilien gestohlen. Die Polizei schritt sofort ein.

04.03.2019

In der Wolfsburger Porschestraße sind Einbrecher in die Bäckerei Cadera eingedrungen und haben einen Tresor gestohlen. Die Polizei hofft auf Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten.

04.03.2019