Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach versuchter Brandstiftung: Wolfsburger Polizei sucht Zeugen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Nach versuchter schwerer Brandstiftung: Wolfsburger Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 10.09.2021
Bahnhofspassage: In der Nacht zu Montag hat ein unbekannter Täter ein Feuer vor einem Friseursalon gelegt.
Bahnhofspassage: In der Nacht zu Montag hat ein unbekannter Täter ein Feuer vor einem Friseursalon gelegt. Quelle: Polizei Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

Üble Überraschung: In der Nacht zu Montag hat ein unbekannter Täter ein Feuer vor der Tür eines Friseurs in der Bahnhofpassage gelegt – vermutlich, um das Geschäft in Brand zu stecken. Der 40-jährige Betreiber des Salons entdeckte den Schaden am nächsten Morgen.

Der Betreiber fand starke Brandspuren vor seinem Geschäft

Gegen 8.15 Uhr sah der Mann, dass die Tür zu seinem Geschäft eingeschlagen war. Außerdem waren vor der Tür starke Brandspuren sichtbar. Von innen war der Salon jedoch nicht beschädigt. Der 40-Jährige verständigte umgehend die Polizei.

Die Frage, wie der Brand entstanden ist, beschäftigt jetzt die Brandermittler. Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte das Feuer gegen 3 Uhr in der Nacht gelegt haben. Die Feuerwehr wurde nicht alarmiert.

Nur durch einen Zufall wurde niemand verletzt

„Nur einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass in den über dem Salon liegenden Wohnungen keine Personen verletzt und kein größerer Gebäudeschaden eingetreten ist“, betont Polizeisprecherin Melanie aus dem Bruch. Die Polizei ermittle wegen versuchter schwerer Brandstiftung.

Zeugen, die Hinweise zur Entstehung des Brandes oder zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen geben können, bitten die Ermittler sich beim 1. Fachkommissariat in Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/46460 zu melden.

Von der Redaktion