Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Silvesterkrawallen: An Westhagener Schule startet Unterricht wieder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Silvesterkrawallen: An Westhagener Schule startet Unterricht wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:57 07.01.2020
Westhagen: In der Silvesternacht wurden Einsatzkräfte hier am Schulzentrum von einer Personengruppe attackiert und ein Klassenraum verwüstet. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Westhagen

Nach einem Angriff auf Polizisten und Feuerwehrleute in der Silvesternacht an einer Wolfsburger Schule wird dort wieder unterrichtet.

„Der Unterricht kann planmäßig starten“, teilte die Stadt auf Anfrage mit. Die Schadenshöhe lasse sich aber noch nicht abschätzen. Der betroffene Boden müsse noch untersucht, der Klassenraum gestrichen und etwa ein Viertel des Mobiliars ersetzt werden. In der Schule im Stadtteil Westhagen waren Fensterscheiben zerstört und Knallkörper in Klassenzimmern gezündet worden.

Zerschmissene Scheiben am Schulzentrum, der Boden übersät mit Knallkörpern und Platzpatronen – jetzt räumen die Menschen in Westhagen auf.

Jugendliche greifen Einsatzkräfte an

Einsatzkräfte waren bei dem Einsatz aus einer Gruppe heraus mit Raketen, Böllern und Leuchtmunition angegriffen worden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei stellte drei Schreckschusswaffen mit Aufsätzen zum Verschießen von Feuerwerksmunition sicher. Derzeit werten die Ermittler im Internet kursierende Handyvideos aus. Es werde geprüft, ob die im Internet entdeckten Videos überhaupt an der Schule aufgenommen worden seien.

Polizei setzt Ermittlungsgruppe ein

Ermittelt wird wegen vorsätzlicher Brandstiftung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Landfriedensbruchs in besonders schwerem Fall. Drei junge Männer verbrachten die Nacht in Polizeigewahrsam. Die Ermittler nahmen die Personalien von 31 Menschen auf.

++ Stimmen zum Schulstart: Der Artikel wird in Kürze aktualisiert ++

Von dpa/Redaktion

Der Schriftzug ist schon über der Tür angebracht, die Fenster aber noch verhüllt – an der Porschestraße 34d laufen die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung des Cafés „gaest“. Der Chef hat die WAZ schon einmal hinter die Kulissen schauen lassen.

07.01.2020

Mit 88 Jahren ist Kaufmann kurz vor Weihnachten verstorben. Die IG Metall lobt seine Leistung für die VW-Mitarbeiter und die Gewerkschaft an sich.

07.01.2020

Vom 24. Januar bis 14. Februar wird auf der Schnellfahrstrecke Berlin–Hannover gebaut, dadurch verlängert sich die Fahrzeit und in Wolfsburg entfallen viele IC-Züge.

07.01.2020