Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Messerstichen in Wolfsburg: Algerier (35) in Paris verhaftet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Messerstichen in Wolfsburg: Algerier (35) in Paris verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.02.2019
Gefasst: Bei einer Routinekontrolle in Paris nahm die Polizei den wegen versuchten Mordes gesuchten Algerier (35) fest. In Wolfsburg soll auf einen Landsmann mit einem Messer eingestochen haben. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Wolfsburg

Beim Abgleich der Personalien stellten Polizeibeamte fest, dass der Mann wegen versuchten Mordes per internationalem Haftbefehl gesucht wird.

Hintergründe der Tat sind noch unklar

Die Hintergründe der Tat sind völlig unklar. Bisher gebe es nur eine Aussage des Opfers (34), das bei der Attacke am 1. Oktober schwer verletzt wurde, so Staatsanwalt Hans Christian Wolters auf WAZ-Anfrage.

Nur soviel: Es soll zuvor einen Streit gegeben haben. Die Klinge traf den Algerier oberhalb des Gesäßes und im Brustbereich, schwer verletzt flüchtete er ins nahe gelegene tunesische Café. Der Täter, der zu dem Zeitpunkt als Asylbewerber in Wolfsburg registriert war, verschwand und setzte sich offenbar nach Frankreich ab.

So wird der Verdächtige nach Deutschland gelangen

Bislang ist der Beschuldigte von den deutschen Ermittlungsbehörden noch nicht vernommen worden. Derzeit läuft ein förmliches Auslieferungsverfahren bei einem Pariser Gericht, nach dem der Algerier an der deutsch-französischen Grenze an die Bundespolizei übergeben werden soll. Danach wird er in Deutschland einem Richter vorgeführt, vernommen und bis zu einem möglichen Gerichtstermin in Untersuchungshaft gebracht.

Die Anklage lautet Mord

Die Staatsanwaltschaft geht nach derzeitigem Stand davon aus, dass die Anklage auf versuchten Mord mit gefährlicher Körperverletzung lautet. Das Mord-Merkmal „Heimtücke“ sei wegen des Angriffs auf seinen Landsmann von hinten nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen relativ deutlich zu erkennen, so Wolters. Er rechnet mit einer Anklage gegen den Algerier bis Anfang Mai. Die Haftzeit in Frankreich bis zur Auslieferung könnte bei einer Verurteilung in Deutschland mit eingerechnet werden.

Von Michael Lieb

Vor ausverkauftem Haus begeisterte Klaus Lage am Mittwochabend seine Fans im Hallenbad. Der Musiker lieferte einen sehr unterhaltsamen Abend ausschließlich mit Gesang, Gitarre und Anekdoten. Neben allen großen Songs spielte er auch Stücke aus den Anfängen seiner Karriere.

07.02.2019

Erst Anfang Mai in das VW-Bad? Die Wolfsburger Stadtverwaltung will mit der Verschiebung der Öffnungszeiten nach hinten Geld einsparen. SPD und CDU wollen das nicht akzeptieren.

07.02.2019

Das Ernst Deutsch Theater gastierte mit Ingmar Bergmans „Szenen einer Ehe“ im Scharoun Theater. Nele Mueller-Stöfen und Michael Lott überzeugten in dem Zwei-Personen-Stück und begeisterten das Publikum.

07.02.2019